Jesse James Es tut ihm leid!

Zuerst soll er sie betrogen haben, jetzt zeigt Ehemann Jesse James Reue: Er entschuldigt sich bei Schauspielerin Sandra Bullock - und erklärt, dass die Mehrzahl der Behauptungen falsch seien.

"Mein Verhalten hat meiner Frau und meinen Kindern unbegreifliche Schmerzen zugefügt und ich verdiene alles Schlechte", sagt Jesse James, 40, in einer ersten Stellungnahme zu den Untreue-Gerüchten gegenüber people.com. Wie gestern bekannt wurde, soll er Ehefrau und Schauspielerin Sandra Bullock, 45, mehrfach mit dem Tattoo-Model Michelle "Bombshell" McGee betrogen haben.

Nach dem unmittelbaren Auszug seiner berühmten Frau zeigt sich James jetzt reumütig: "Ich bedaure den Schmerz aufrichtig, den ich verursacht habe. Ich hoffe, dass sie mir eines Tages verzeihen können." Der 40-Jährige erklärt auch, dass die Mehrheit der Behauptungen unbegründet und falsch seien - ein Geständnis zur Affäre legt er nicht ab. Für James ist aber klar: "Es gibt nur eine Person, die für diese Situation die Schuld trägt, und das bin ich."

 

Auch interessant