«Der Bachelor» Estelle: «Ich habe mir Lorenzo anders vorgestellt»

Sie war eine begeisterte Zuschauerin des deutschen Pendants von «Der Bachelor» Anfang Jahr. Und rechnete deshalb bei der Schweizer Ausgabe auch mit einem Mann wie RTL-Junggeselle Paul Janke. Doch Kandidatin Estelle musste mit Lorenzo vorliebnehmen.

Sie ist die unauffälligste unter den «Bachelor»-Kandidatinnen. Und genau das macht sie auffällig: Während die anderen Damen mit ihren Reizen nicht geizen und sich einen erbitterten Zickenkampf liefern, gibt sich Estelle wortkarg und zurückhaltend. Diese Taktik geht auf: Fast unbemerkt kommt sie Runde um Runde weiter.

Auch in der vergangen Bachelor-Folge vom Dienstagabend übergab ihr Lorenzo wieder eine Rose. Inzwischen gehört Estelle zu den letzten fünf Kandidatinnen und hat gute Chancen, am Ende Lorenzos Auserwählte zu sein: Die Solothurnerin und der Zürcher ziehen einander sichtlich an.

Dabei waren die Voraussetzungen erst äusserst ungünstig. Denn eigentlich hatte Estelle einen Mann vom Typ Paul Janke aus der RTL-Staffel erwartet. «Anfang Jahr verfolgte ich intensiv die deutsche Bachelor-Version und Paul hat mir sehr gefallen», verrät sie SI online. Die deutsche Sendung ist denn auch mit ein Grund gewesen, warum sie sich kurze Zeit später für die 3+-Staffel anmeldete. «Ich war neugierig auf das Konzept.» Als Lorenzo aber zum ersten Mal vor ihr stand, war Estelle erst einmal enttäuscht. «Natürlich war mir klar, dass es keinen zweiten Paul Janke gibt. Dennoch habe ich mir Lorenzo anders vorgestellt», sagt sie.

Mit seiner Art und seinem Charme habe er die erste Ernüchterung jedoch bald wettgemacht. Das konnten auch die Zuschauer sehen: Schon in der zweiten Sendung kamen sich Estelle und Lorenzo im Pool näher. Inzwischen schwärmt sie von Folge zu Folge mehr vom begehrten Junggesellen.

Könnte sich die sportliche Blondine einen Mann fürs Leben backen, würde es aber sowieso eine Mischung aus dem fussballbegeisterten Paul und dem dunkelhaarigen Lorenzo geben: Die angehende Marketingfachfrau, die in ihrer Freizeit als Hostess bei den Berner Young Boys arbeitet, ist nämlich seit Jahren ein Fan von Fussball-Star David Degen. «Er ist mein absoluter Traummann!»

«Der Bachelor»: Jeweils dienstags, um 20.15 Uhr, auf 3+.

Weitere Artikel zur Kuppelshow «Der Bachelor» finden Sie im Dossier von SI online.

 

Auch interessant