«ESC» Geschafft: Anna Rossinelli ist im Finale!

Endlich! Nach fünf Jahren Durststrecke bekam die Schweiz wieder einen Finalplatz beim «Eurovision Song Contest» - dank Anna Rossinelli und ihrem Song «In Love For A While».

«In Love For A While» heisst der Song von Anna Rossinelli und ihren Jungs Georg Dillier und Manuel Meisel - und es ist der Titel, der der Schweiz das Ticket für das grosse Finale am «Eurovision Song Contest 2011» beschert. Die Basler Band hat es geschafft und sich im ersten Halbfinale vom Dienstagabend gegen ihre 18 Konkurrenten durchsetzen können. Es ist das erste Mal seit fünf Jahren, dass die Schweiz wieder im Finale des «ESC» vertreten ist. Vergangenes Jahr war es Michael von der Heide, der sein Glück versuchte - leider vergeblich.

Neben Anna Rossinelli dürfen auch folgende Länder am Samstagabend in Düsseldorf auftreten - (ab 21 Uhr auf SF zwei)

Schweiz: Anna Rossinelli - «In Love For A While»


Serbien: Nina - «Caroban»



Litauen: Evelina Sasenko - «C'est ma vie»


Griechenland: Loukas Yiorkas feat. Stereo Mike - «Watch My Dance»


Aserbaidschan: Ell & Nikki - «Running Scared»


Georgien: Eldrine - «One More Day»


Ungarn: Kati Wolf - «What About My Dreams»


Finnland: Paradise Oscar - «Da Da Dam»


Russland: Alexey Vorobyov - «Get You»

Island: Sjonni's Friends - «Coming Home»

 

Auch interessant