«Jung, wild & sexy» Gigolo Kasi will Serienstar werden

Seine Nacht mit der Ex hatte er, ein Kind eventuell auch. Jetzt hat Kasi aus «Jung, wild & sexy» höhere Ziele im Sinn.
Susi will eine gemeinsame Zukunft, er nur noch eine Nacht mit ihr. Das kann nicht gut gehen. Oder doch?
© 3+ Susi will eine gemeinsame Zukunft, er nur noch eine Nacht mit ihr. Das kann nicht gut gehen. Oder doch?

Die Doku-Soap «Jung, wild & sexy» veränderte sein Leben – nicht zum Guten. Kasi, 19, aus der Luzerner Clique schwängerte seine Affäre, obwohl er zu jenem Zeitpunkt noch mit Susi, 19, zusammen war. Und geht es nach dem Gigolo, steht ihm eine grosse Karriere bevor. «Ich könnte mir vorstellen in einem Film oder in einer Serie mitzuspielen. Das wäre cool», erzählt er SI online.

Zurück in der Realität, muss der Marketing-Student erst einmal seinen Scherbenhaufen zusammenkehren. Er hat zwei Baustellen: Susi muss er nach einer gemeinsamen Versöhnungsnacht klarmachen, dass er nichts mehr von ihr will. «Sie liebt mich. Und da muss ich jetzt wohl noch ein bisschen mitspielen.» Er war nur scharf auf eine Nacht mit der Ex, will sie wieder loswerden.

Baustelle Nummer 2: Seine schwangere Affäre. Kasie bereut seine Tat: «So was passiert mir einmal und nie wieder. Aus dem Fehler habe ich gelernt.» Seine Message an seine Altersgenossen: «Passt auf, was ihr macht. Lieber einmal zu viel nachdenken!» Wenn er tatsächlich der Vater des Kindes ist – «ein Vaterschaftstest muss dies erst noch beweisen» – wird er sich um das Kind kümmern, verspricht er. Zum Zeichen seiner guten Absichten hat er sich sogar bei einem Model-Contest einer Kondommarke angemeldet. Klingt ganz nach einem geläuterten Kasi?

Ob Kasi auch den Mumm hat, Susi über seine Gefühle die Wahrheit zu sagen, erfahren Sie in der dritten Folge von «Jung, wild & sexy» um 22 Uhr auf 3+.

Auch interessant