Ehrgeizige Köche am GaultMillau-Turnier in Engelbe Golf im Schnee - Party in der Küche

Hans-Peter Hussong, 18-Punkte-Chef aus Uetikon am See ZH, griff zu Driver und Zigarre, machte eine klare Ansage:«Ich will mein Handicap verbessern. Und Andreas Caminada schlagen!» Hussong hielt Wort: In nur drei Jahren verbesserte er sich auf den Top-Wert 15,7. Selbst Jungstar Caminada aus Fürstenau GR, sonst bester Golfer unter den GaultMillau-Köchen, musste beim Turnier auf den erstklassigen Engelberger Fairways kapitulieren. Auf die Zähne beissen mussten alle: Es war bitterkalt, ziemlich nass und sogar einige Schneeflocken fielen auf die Greens - mitten im Juni!

Abends, bei der grossen Kitchen-Party in der «Wirtschaft zum Schweizerhaus» (Baujahr 1744!), war die gute Laune zurück: Die Innerschweizer Köche Benjamin Schmidt, Stephan Oberli, Raphi Wey und Dani Aschwanden begeisterten ihre Berufskollegen mit Brasato vom Schangnauer Rind, Ochsenschwanz-Ravioli, Urner Wildsaucisson aus eigener Jagd, Engelberger Alpenlamm mit Loto-Risotto und Gerschnialp-Sbrinz. Metzger Markus Heinzer legte eigenhändig seine frischen Muotathaler Bauernbratwürste auf den Grill.


Auch interessant