Haaranalyse Haare lügen nicht

Drogen, Schwermetalle, Vergiftungen, Überbelastungen im Körper; eine Haaranalyse bringt es an den Tag. SI-LeserInnen profieren von einem 20%-Spezialrabatt.
Haare lügen nicht
Haare lügen nicht

Auch unsere Ski-Nati überlässt nichts dem Zufall: Regelmässig werden die Ski-Stars auf Herz und Nieren geprüft, um eventuelle Defizite aufzuspüren. Unter anderem auch durch eine Haaranalyse. Denn hier offenbart sich, was sich über einen längeren Zeitraum im Stoffwechsel abgespielt hat.

Für Dr. Philip Horsch, Leiter des Labors Ortho-Analytic AG in Rapperswil SG, ist eine Haaranalyse ein hervorragendes Instrument zur Prävention. «Denn Störungen im Stoffwechsel und auch chronische Vergiftungen widerspiegeln sich frühzeitig im Haar, lange bevor aus der Störung eine Krankheit wird.»

Gerade für Personen mit diffusen Symptomen, die nicht immer schulmedizinisch begründet werden können, ist eine Haaranalyse interessant. Solche Symptome können zum Beispiel Schlafstörungen, Allergien, chronische Müdigkeit, Unwohlsein oder Schmerzen sein.

SI-LeserInnen profitieren bis zum 31. Januar von 20%-Spezialrabatt auf eine Haaranalyse.


Auch interessant