«Bauer, ledig, sucht...» Hans Peter findet keinen Draht zu seinen Hofdamen

Jahrelang hat er keine Frau, dann plötzlich zwei auf einmal. Doch Bauer Hans Peter ist mit der neuen Situation überfordert. Und: zeigt sich nicht gerade von seiner Schokoladenseite.

Es muss sich etwas ändern im Leben von Bauer Hans Peter aus dem Kanton Schwyz! Bisher bestand sein ganzes Leben aus Arbeit. Logisch, blieb die Liebe dabei auf der Strecke. Das soll sich schleunigst ändern, finden auch seine Schwestern Silvia, 30, und Cornelia, 33. Darum entscheidet sich der Landwirt auch gleich für zwei Hofdamen. Frei nach dem Motto: bloss nicht noch mehr Zeit verlieren.

Der Start in der «Bauer, ledig, sucht...»-Sendung vom Donnerstag verläuft vielversprechend. Mit einer Pferdekutsche holt der 31-jährige Landwirt seine Auserwählten Isabel und Manuela am Bahnhof ab. So viel Romantik hätten die Schwestern Hans Peter gar nicht zugetraut. Im Vorfeld geben sie ihrem Bruder Tipps, wie das Eis zwischen den Geschlechtern brechen soll. Wohlwissend, dass er noch nie eine Freundin hatte und im Umgang mit Frauen sehr unerfahren ist. 

Doch spätestens nach der Rückkehr auf den Hof harzt es zwischen Hans Peter und den Frauen seiner Wahl. Er gibt sich hölzern und ist gänzlich unempfänglich für die Flirtversuche. Und auch die beiden Konkurrentinnen werden nicht warm miteinander. «Ich wäre lieber alleine hierher gekommen», sagt Manuela. Die Gärtnerin aus Alosen ZG stört sich an der Kampfansage ihrer Kontrahentin und mag nicht in einem Wettkampf gegen sie antreten. Dass sich die Frauen ein Zimmer teilen müssen, macht es nicht einfacher: «Für den ersten Abend ist es okay, wenn Manuela neben mir liegt», sagt Kleinkinderzieherin Isabel aus Schmitten FR. In der zweiten jedoch «möchte man dann schon, dass jemand anders neben einem schläft», vervollständigt Manuela den Satz. 

Unzufriedenheit herrscht auch bei Hans Peter. Unmittelbar nach der ersten Begegnung will der Landwirt die Flinte ins Korn werfen. «Ich bin mit der ganzen Situation nicht zufrieden», klagt er. «Und ehrlich gesagt kann ich mit beiden Frauen nichts anfangen.» Das lässt er sie dann auch deutlich spüren: Als Isabel und Manuela den Bauern am frühen Abend bei einem Glas Wein besser kennenlernen möchten, serviert er sie ab. Begründung: Er müsse ins Bett, schliesslich fange sein Tag wieder sehr früh an. Die Frauen sind enttäuscht über so ein ungehobeltes Verhalten. «Ich finde es unhöflich, dass Hans Peter gegangen ist», beschwert sich Isabel. Schliesslich sei er der Gastgeber. 

Was Hans Peter an Isabel und Manuela auszusetzen hat und was seine Schwestern zu seiner vorschnellen Meinung sagen, sehen Sie in der Sendung ab Donnerstag, 18. Oktober, um 20.15 Uhr auf 3+.

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

 

Auch interessant