«Bauer, ledig, sucht...» Hanspeter erwidert Kims Liebe nicht

Sie ist Hanspeters zweite Hofdame. Aber auch sie schafft es nicht, den Bauern von sich zu überzeugen. Kim steht nach der Woche auf dem Hof alleine, mit Gepäck und einseitigen Liebesgefühlen, da. Bei ihm hat's nicht gefunkt.

Es hat nicht sollen sein: Kim, 17, verlässt in der aktuellen «Bauer, ledig, sucht...»-Folge als zweite Kandidatin Hanspeters, 22, Hof. Eine Chance auf ein Wiedersehen besteht kaum, denn die beiden haben völlig unterschiedliche Ansichten. «Ich hab schon Gefühle für Hanspeter», sagt Kim bei ihrer Abreise. «Ich würde ihn gern wieder treffen.» Doch bei Hanspeter sieht es ganz anders aus: «Die Zeit mir Kim auf dem Hof war lustig. Aber ich habe mich nicht verliebt. Der Funken ist nicht rübergesprungen.» Darum wolle er nicht, dass sie ihn noch einmal besuchen komme. Auch seine Mutter ist sich sicher: Ihr Sohn ist nicht verliebt. «Ich kenne Hanspeter, wenn er verliebt ist. Dann strahlt er. Nicht so wie jetzt.»

Dabei hat alles so schön begonnen. Während einer Heuschlacht in der Scheune kamen sich die beiden Singles kurz zuvor näher. Zusammen lagen sie im Heu und tauschten Zärtlichkeiten aus. Kim streichelte ihn mit Halmen und ihren Fingerspitzen. «Ich habe das gern gemacht und hatte das Gefühl, dass es Hanspeter gefallen hat», sagte sie und war sich sicher, dass sie sich gegenseitig gefallen würden.

Spätenstens beim Packen wurde klar, dass dem nicht so war: Kim bastelte ein Herz aus Papier, das in der Mitte geteilt war. Die eine Hälfte nahm sie, die andere überreichte sie ihrem Angebeteten. «Denkst du, dass wir uns wiedersehen?», fragte Kim erwartungsvoll. «Das sehen wir dann. Ich würde da lieber nichts überstürzen», so die nüchterne Antwort des Bauerns.

Wie es auf den anderen Bauernhöfen weitergeht, sehen Sie am Donnerstag in der letzten Folge der Staffel, um 20.15 Uhr, auf 3+.

 

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant