«Plan G» Herings TV-Show setzt auf Sport-Prominente

Neun Wochen lang kämpfte Anne-Cécile Vogt vor den Augen der TV-Zuschauer gegen ihre überflüssigen Pfunde. Mit Erfolg. Nun gibts eine zweite Staffel der Gesundheitssendung von Björn Hering - ohne die Ex-Miss-Bern, dafür mit TV-Zuschauern und zwei neuen bekannten Gesichtern.

Anne Cécile Vogt, 31, hat ihr Ziel erreicht. Sechs Kilogramm hat sie innerhalb von neun Wochen verloren, zudem das Rauchen reduziert und Sport fest in ihr Leben integriert. Die TV-Zuschauer durften bei ihrem Kampf für ein gesünderes Leben zuschauen. Nun sind sie selbst am Zug: Sat.1 Schweiz lanciert eine zweite Staffel von «Plan G» - ohne die einstige Miss Bern und heutige Moderatorin. Jedoch mit TV-Zuschauern und anderen Schweizer Prominenten.

«Wir schicken zwei Zuschauer ins Rennen, die grundsätzlich gesund, jedoch mit ihrem Zustand aufgrund von Übergewicht, Stress und anderen Faktoren unglücklich sind und sich nicht mehr wohlfühlen», erklärt Produzent Björn Hering, 34, gegenüber SI online. Sie werden Gesundheitstipps aus Bereichen wie Ernährung und Bewegung erhalten, ohne dabei ins Fitnessstudio rennen zu müssen. «Wir zeigen, wie man sich innerhalb von neun Wochen glücklicher und gesünder macht, mit ganz einfachen Mitteln, die man zu Hause in seinem Umfeld vorfindet.» Gecoacht werden die Probanden von zwei Experten - «Sportpromis», wie Hering sagt. Um wen es sich handle, dürfe er zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verraten.

Start der neuen Staffel von «Plan G» ist am 20. September. Zurzeit sucht der Sender zwei Kandidaten, die sich der Mission stellen wollen. Menschen, die ein paar Kilogramm zu viel auf die Waage bringen, sich ungesund ernähren und kaum Sport treiben können sich unter der Sendungs-Website bewerben.

Weitere Informationen und Anne-Céciles Erfahrungsbericht finden Sie unter www.plan-g.tv

Auch interessant