Seren für jede Haut Hoch konzentriert

Hoch konzentriert
Hoch konzentriert

Kaum muss man die Heizung aufdrehen, braucht die Haut eine Extra-Portion Pflege. Seren sind da ideale Helfer. Ihr Vorteile sind die leichten Texturen und die hohe Dosierung der Wirkstoffe. Darum und wegen der höher «dosierten» Preisen sollte man sie auch immer sparsam auftragen – am besten morgens und abends unter der Crème auf die gereinigte Haut.

Bei Kenzoki wird trockene Haut mit Kombucha und Honig befeuchtet. Bei Giorgio Armani fördert das Anti-Aging-Mineral Obsidian die Zellaktivität. Papaya und Weisse Weide reinigen die Poren bei Carita.

Lancôme setzt auf die reparierende Wirkung von Pro-Xylane (Buchenholz- Extrakt), und bei Lancaster geben Gingko und Rosskastanie müder Haut den nötigen Energie-Kick!
**WERBUNG**


Auch interessant