Ivan Engler Hollywood ist heiss auf den Schweizer

Der Regisseur aus Winterthur geht am Sonntag nach Amerika, um seinen Science-Fiction-Film «Cargo» zu präsentieren. Ivan Englers Reise geht bis nach Hollywood, wo die Künstler-Agentur CAA auf ihn wartet, die unter anderem Steven Spielberg unter Vertrag hat.
Ivan Engler, Regisseur
© Getty Images Ivan Engler, Regisseur

SI online: Sie werden am SXSW-Festival in Texas ihren Schweizer Science-Fiction-Film «Cargo» zeigen. Amerika ist das Land der Science-Fiction-Blockbuster. Sind Sie nicht nervös?
Ivan Engler: Nein, erstaunlicherweise überhaupt nicht. Die positivsten Redaktionen zu meinem Film «Cargo» habe ich aus Amerika bekommen. Als der Film noch in der Postproduktion war, landete eine kurze Sequenz daraus auf einem amerikanischen Science-Fiction-Blog. In derselben Woche habe ich gleich zirka 20 Mails von Produzenten und Agenten bekommen, die wissen wollten, wer hinter diesem Film steckt und gratuliert haben.

Sie haben einen Agenten in Hollywood und sind bei der Agentur CAA unter Vertrag, die auch Steven Spielberg betreut. Wie haben Sie das geschafft?
Eines dieser 20 Mails war von meinem jetzigen Agenten. Ich habe ihn zurückgerufen und wir haben uns auf Anhieb verstanden. Drei Wochen später flog er in die Schweiz, um mich kennenzulernen. In diesem Moment wurde mir bewusst, dass er es wirklich ernst meint.

In Hollywood sollen Sie bereits mehrere konkrete Angebote haben.
Ich habe mehrere Drehbücher bekommen, doch bis jetzt hat mich noch keines umgehauen. Science-Fiction-Filme im Stil von «Cargo» kenne ich ja unterdessen, ich möchte nun einen Schritt weitergehen.

Sind Sie nicht ein kleiner Fisch unter vielen?
Natürlich! Aber durch meinen Agenten kann ich gezielt nach Projekten suchen und meine Arbeit besser an die Leute bringen. Er macht Hollywood richtig heiss auf mich! Er weiss genau, wie man mich um den Film optimal positioniert. Die Agenturen sind sehr mächtig. In Hollywood ist es als Regisseur fast unmöglich, sich nur auf das Glück zu verlassen. Man muss sich verkaufen und dafür braucht man einen Agenten.

Was erhoffen Sie sich von Amerika?
Ich möchte einen spannungsgeladenen Science-Fiction-Film auf der Basis eines soliden und intelligenten Drehbuchs realisieren. Ein Film, bei dem ich einen Schritt weiter gehen und mein Talent zeigen kann. In Amerika Fuss zu fassen, ist für mich die Erfüllung eines lang gehegten Traums.

 

Auch interessant