Abgang bei «GZSZ» «Sophie» verlässt die Daily-Soap

Die Schauspielerin wolle sich neuen Projekten widmen. So viel sei aber verraten: Sophies Serienfinale soll spannend und hoch emotional werden. 
GZSZ sphie
© MG RTL D / Sebastian Geyer

Schauspielerin Lea Marlen Woitack hat fünf Jahre lang die Rolle der Sphie Lindh gespielt. 

«GZSZ»-Fans müssen sich bald von einem ihrer Serienlieblinge verabschieden: Lea Marlen Woitack, 31, welche die Rolle der Sophie Lindh spielt, verlässt die Daily-Soap. Die Schauspielerin erklärt, sie wolle sich künftig anderen Projekten widmen und «könne nicht auf zwei Hochzeiten tanzen». Deshalb werde sie «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» den Rücken kehren.

Fehlgeburt und Liaisons

Seit fünf Jahren ist Woitack jeden Abend auf RTL zu sehen. Damals, mit zarten 26 Jahren, spielte sie die Studentin, welche sich auf eine Liaison mit «GZSZ»-Urgestein Jo Gerner, gespielt von Wolfgang Bahro, 58, einliess. Später erlitt sie während ihrer Ehe mit Leon Moreno, gespielt von Daniel Fehlow, 43, eine Fehlgeburt. Aktuell schmust die frisch getrennte Sophie mit dem 19-jährigen Jonas, gespielt von Felix van Deventer, 22.

GZSZ
© MG RTL D / Rolf Baumgartner

Der Neue: Jonas ist erst 19 Jahre alt. Tröstet sich Sophie nur über Leon hinweg, oder läuft da mehr, fragen sich die Fans derzeit. 

Während all den Jahren hat sich die Rolle der Sophie einen festen Platz in den Herzen der GZSZ-Gemeinschaft erspielt. Unter welchem Vorwand Sophie die Serie verlassen wird, verrät Woitack jedoch nicht. Laut RTL soll Sophies Serienfinale «besonders spannend und hoch emotional» werden. Die finale Folge wird im Frühjahr 2019 zu sehen sein.

Auch interessant