Geldof, Lohan & Co. Absurde Notlügen für ihren Magerwahn

Die Vogelgrippe soll schuld sein an Peaches Geldofs drastischem Gewichtsverlust. Sie ist nicht die einzige, die auf der Suche nach Erklärungen, weshalb sie plötzlich so dürr ist, auf eine faule Ausrede zurückgreift. Mit Krankheiten, Muskeln oder «gesunder» Ernährung versuchen die Stars ihren Schlankheitswahn zu vertuschen.

Peaches Geldof, 22, die Tochter von Musiker Bob Geldof, war berühmt für ihre Kurven. Innert kurzer Zeit sind bei ihr jetzt aber gleich mehrere Kilos gepurzelt. Dünner denn je präsentierte sie sich kürzlich in einem roten Minidress. Ausschlaggebend für den Gewichtsverlust sei ihr neuer Freund Thomas Cohan, vermuteten ihre Fans erst. Doch jetzt räumt sie mit den Gerüchten auf: Keine radikale Diät, sondern die Vogelgrippe soll verantwortlich sein, verteidigt sich das It-Girl in der britischen Zeitung «Evening Standard». Und via Twitter teilt sie mit: «An alle, die meinen, ich sei zu dünn und sollte etwas essen. Ich esse, ihr Idioten! Ich esse wie ein Pferd... Ich esse jetzt einfach nur gesünder. Das ist alles.»

Angesichts der neusten Bilder mag man ihr die Erklärung nicht recht abnehmen. Zumal erwiesen ist, dass Notlügen zu den typischen Merkmalen von Menschen mit Essstörungen gehören. Wenn es darum geht, ihr Problem vor dem Umfeld zu vertuschen, werden sie erfinderisch.

Zu welchen Notlügen andere prominenten Frauen schon gegriffen haben, sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie.

 

Auch interessant