Er litt seit Jahren an Demenz AC/DC-Gründer Malcolm Young ist tot

Sie trauern um einen ganz Grossen. Malcolm Young, ehemaliger Gitarrist und Gründervater der Band AC/DC, ist verstorben.
Malcolm Young
© Getty Images

Malcolm Young an einem Konzert in Berlin im Jahre 2010.

Traurige Nachrichten aus der Musikwelt. Der AC/DC-Mitgründer und Gitarrist Malcolm Young ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Das teilt die Band heute auf Facebook mit.

Laut offizieller Mitteilung der Familie entschlief der Musiker friedlich im Beisein seiner Nächsten. Young erlitt 2014 einen Schlaganfall und litt seither unter Demenz. Er ging deshalb auch nicht mehr weiter auf Tour.

Malcolms jüngerer Bruder Angus, 62, mit dem er 1973 AC/DC ins Leben gerufen hatte, schreibt auf Facebook: «Malcolm war mit viel Hingabe die treibende Kraft hinter der Band. Als Gitarrist, Songwriter und Visionär war er ein Perfektionist und ein einzigartiger Mann.» Als Bruder sei es schwer, in Worte zu fassen, was Malcolm für ihn bedeutet habe. Die Verbindung zwischen den beiden sei einzigartig und sehr speziell gewesen, so Angus. «Er hinterlässt ein enormes Erbe, das für immer weiterleben wird. Malcolm, gut gemacht.»

Malcolm Young hinterlässt seine Frau Linda, die Kinder Cara und Ross sowie drei Enkelkinder.

Auch interessant