Holmes, Beckham & Co. Achtung Klage: Diese Stars schlagen zurück!

Das «Star Magazine» veröffentlichte einen Bericht über Katie Holmes mit dem Titel «Katie Drug Shocker». Daraufhin verklagte Holmes das Magazin auf 50 Millionen Dollar Schadenersatz. Damit reiht sie sich in die Schlange von klagenden Stars wie David Beckham oder Sienna Miller ein.

Persönlichkeitsverletzungen, Verleumdungen oder Verletzungen der Privatsphäre: Stars haben es nicht einfach, wenn es um ihr Erscheinen in den Medien geht. Kürzlich erst scheiterte David Beckham, 32, mit seiner Klage gegen das «In Touch»-Magazin, welches behauptet hatte, der Star habe ein Verhältnis mit einer Prostituierten gehabt. Ein Gericht in Los Angeles wies die Klage von Becks, der 25 Millionen Dollar Schadenersatz gefordert hatte, ab.

Erfolgreich dagegen war Sienna Miller, 29. Sie ging rechtlich gegen den Fotografen Warren Richardson vor. Dieser hatte sie beim Filmdreh von «Hippie Hippie Shake» nackt fotografiert und die Bilder an Zeitschriften weiterverkauft. Die Schauspielerin verklagte die Bildagentur und bekam 75'000 Dollar zugesprochen.

Welche Stars ebenfalls Klage einreichten, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

Auch interessant