Fürst Albert & Charlène Endlich: Ein Baby für Monaco!

Die Monegassen haben Grund zum Jubeln - schliesslich haben sie lange auf diese frohe Nachricht gewartet. Fürst Albert und seine Frau Charlène erwarten ihr erstes gemeinsames Kind.
Charlene entzündet bei Prinz Albert das Olympische Feuer.
© Reuters

In freudiger Erwartung: Der kleine Thronfolger von Fürst Albert und seiner Gattin Charlène kommt Ende Jahr.

«Prinz Albert II. und Prinzessin Charlène sind sehr glücklich, ein freudiges Ereignis anzukündigen», heisst es in einer Mitteilung des monegassischen Fürstenpalasts. Und was für ein schönes Ereignis! Charlène von Monaco ist schwanger - die Geburt ihres ersten Kindes werde «Ende des Jahres» erwartet. 

Im Juli 2011 hat Fürst Albert, 56, die 20 Jahre jüngere südafrikanische Schwimmerin Charlène Wittstock geheiratet. Und seit der Märchenhochzeit haben die Monegassen auf eine Baby-Meldung gewartet. Jetzt ist sie endlich da.

Für Charlène ist es das erste Kind, für Albert bereits das dritte. Seine heute 22-jährige Tochter Jazmin Grace stammt aus einer Affäre mit der amerikanischen Kellnerin Tamara Rotolo. Sohn Alexander, 11, aus einer Liaison mit der togolesischen Flight Attendant Nicole Coste. Beide unehelichen Kinder sind von der Thronfolge ausgeschlossen.

Die zahlreichen Gerüchte um Beziehungsprobleme beim Fürstenpaar dürften dank der Schwangerschaft vom Tisch sein. Immer wieder hiess es, Charlène sei unglücklich in ihrer Ehe. Nicht zuletzt, weil der Thronfolger auf sich warten liess. Die Fürstin wehrte sich stets dagegen. «Es werden entsetzliche Dinge erzählt», sagte sie erst kürzlich dem französischen Magazin «Paris Match».

Fürst Albert und Charlene bekommen Baby offizielle Mitteilung

Die offizielle Medienmitteilung des Fürstenhauses Monaco.

Weitere Artikel über Fürst Albert & seine Charlène finden Sie im grossen Royal-Dossier.

Auch interessant