Schock in den Badeferien! Alena Fritz bangt um ihr Baby

Panik um die kleine Tochter von Model Alena Fritz. Mitten in den Badeferien muss sie ihr Kind mit hohem Fieber in die Notaufnahme bringen.
Alena Fritz
© Instagram

Vom Pool ins Spital: Alena Fritz musste ihr Kind in den Notfall bringen.

So stellt man sich seine Sommerferien sicher nicht vor. Alena Fritz wollte eigentlich La Dolce Vita in Ägypten geniessen. Doch plötzlich wird das Töchterchen des deutschen Models krank. «Wir machen gerade die Hölle auf Erden durch», schreibt die 28-Jährige heute Sonntag auf Instagram.

Ihr knapp ein Jahr altes Baby habe hohes Fieber, konstant auf 40 Grad Celsius. In der Notaufnahme sei die Temperatur dann weiter auf 42 Grad gestiegen. Die Ärzte stellten bei Fritz' Töchterchen «mehrere Infektionskrankheiten» fest.

«Die ärztliche Versorgung hier ist ein Witz»

Die Deutsche bangt um das Leben ihrer Tochter. Dementsprechend aufgebracht äussert sie sich auf Instagram und kritisiert etwa die Gesundheitsversorgung vor Ort: «Die ärztliche Versorgung hier ist ein Witz, sie haben weder ein richtiges Fieberthermometer, noch babygerechte Utensilien, keiner versteht mich oder umgekehrt und so liegen wir hier jetzt, sie ist vollgepumpt mit Antibiotika und Medikamenten.»

Fritz hoffe, dass es ihrem Kind bald so gut geht, dass sie es nach Deutschland in ein Spital bringen kann. Noch geht es dem Baby aber zu schlecht. Es will weder essen noch trinken. Deshalb stille Fritz ihre Tochter, was einigermassen funktioniere.

«Bitte betet für meinen kleinen Schatz»

Die Emotionen der Mutter gehen hoch: «Diese Erfahrung, die Schreie seines Kindes, die Angst in den Augen unter den Händen dieser fremden arabischen Männer, all so was wünsche ich keiner Mutter auf der Welt. Bitte betet für meinen kleinen Schatz, damit es ihm besser geht und wir nach Hause reisen dürfen.»

Auch interessant