Planschen mit Alena Gerber Das Model gibt intimes Interview - in der Badewanne

Für ein Männermagazin liess Alena Gerber die Hüllen fallen und stieg mit ihrem Interviewpartner in die Badewanne. Die wichtigsten Stellen nur mit Seifenschaum bedeckt plaudert das Model aus dem Nähkästchen.
Alena Gerber (kein Freund) Interview in Badewanne für GQ
© Screenshot GQ

Ganz entspannt: Alena Gerber sitzt mit ihrem Interviewpartner in der Badewanne.

Alena Gerber hat kein Problem, Haut zu zeigen. Immer wieder lässt sie für Shootings die Hüllen fallen. Doch für das Männermagazin «GQ» ging das Model einen Schritt weiter. Sie stieg mit Style-Blogger Simon Lohmeyer in die Badewanne - nackt. Trotz der komischen Situation wirkte die 25-Jährige total entspannt und verriet intime Details über sich selbst. Unter anderem plauderte sie...

...ÜBER IHREN BEZIEHUNGSSTATUS:
Alena Gerber ist Single, wie sie bestätigt. Auf die Frage von Lohmeyer, ob es einen Mann gäbe, der ihn nach dem Interview verprügle, meint das Model: «Die traurige Antwort ist: Nein. Niemanden. Seit Jahren.»

...ÜBER NACKTHEIT:
«Ich bin nicht die geborene Exhibitionistin. Obwohl ich mich wirklich wohlfühle in meinem Körper, bin ich trotzdem nicht jemand, der durch den Englischen Garten läuft - quer einmal durch - und sich dann Eis kauft. Sondern ich zieh mir dann schon ein T-Shirt an.»

...ÜBER NACKTE MÄNNER:
«Also ich bin jetzt nicht so konservativ erzogen, dass ich mir die Augen zuhalten würde oder schreiend aus dem Zimmer rennen würde, wenn mein Freund - wenn ich einen hätte - sich vor mir ausziehen würde.»

...ÜBER IHR BEUTESCHEMA:
«Ich habe nicht so richtig eins. Im Grunde genommen finde ich immer, denjenigen, den ich liebe, den schönsten Mann der Welt.»

Was Alena Gerber sonst noch zu sagen hat, sehen Sie im Video-Interview auf Supertramp.gq.de.

Auch interessant