Alena Gerber vor der Geburt ihres ersten Kindes «Manches will man vorher gar nicht so genau wissen»

Kurz vor der Geburt zeigt sich Model Alena Gerber ganz entspannt. In einem aktuellen Interview spricht das Münchner Model über ihre Schwangerschaft und warum sie den Geburtsvorbereitungskurs fast nie besucht hat.
Alena Gerber hochschwanger
© Instagram

Alena Gerber freut sich auf ihr erstes Kind.

Es kann jederzeit losgehen: Alena Gerber, Münchner Model und Verlobte von Ex-Fussballer Clemens Fritz, 36, erwartet demnächst ihr erstes Kind - und bleibt trotzdem ganz entspannt. Die 27-Jährige nimmt sich sogar Zeit für ein Plauderstündchen: Sie habe gesunden Respekt, doch keine Angst, sagt sie gegenüber der «Bild».

«Meine Schwangerschaft war wunderschön, ist sie sogar immer noch, obwohl mir jeder prophezeit hat, dass die letzten Monate hart werden.» Von speziellen Gelüsten, Stimmungsschwankungen, schweren Beinen oder schlaflosen Nächten blieb Alena Gerber zum Glück verschont.

Vom Bäuchlein zum Bauch

Eine Schwangerschaft, wie aus dem Bilderbuch also - an der das Model auch ihre Follower auf Instagram fleissig teilhaben liess. Wie dieser Instagram-Post zeigt, liess Alenas Baby-Bäuchlein allerdings auf sich warten. Im fünften Monat war praktisch noch nichts zu sehen und auch der Acht-Monate-Bauch wölbte sich eher dezent. 

Mädchen oder Bub?

Ob es ein Mädchen oder Bub wird, wollten Alena und Clemens bereits während der Schwangerschaft wissen. Der Öffentlichkeit verraten wollen die beiden allerdings noch nichts. Nur soviel: «Bis zum sechsten Monat dachten wir, es sei das andere Geschlecht.» Ob auf dem Ultraschall-Bild wohl ein Finger oder eine Hand an der falschen Stelle für Verwirrung sorgte?

 

#pregnant #9monthspregnant #underwater #pool #swimming #happy

Ein Beitrag geteilt von Alena Gerber (@alenagerber) am

«Mein Credo ist entspannt zu bleiben»

Auf die Geburt vorbereitet haben sich die Eltern in spe übrigens nur rudimentär. «Wir waren zwei-, dreimal bei einem Geburts-Vorbereitungskurs», erklärt die Münchnerin im «Bild»-Interview. Das lag nicht am mangelnden Interesse, sondern weil schlicht zu wenig Zeit da war. Alena stand bis zum achten Schwangerschaftsmonat als Moderatorin vor der Kamera und ihr Schatz war noch als Kicker auf dem Spielfeld unterwegs. Viel Zeit für Vorbereitungen blieb da natürlich nicht.

Doch das stört Alena nicht, im Gegenteil: «Manches will man vielleicht vorher gar nicht so genau wissen. Mein Credo ist entspannt zu bleiben, und unsere eigenen Erfahrungen zu sammeln.» Doch so ganz ohne Vorbehalte bleibt auch Alena nicht. Etwas hat sich das Model fest vorgenommen: «Ich möchte keine Glucke werden.» Mal schauen, ob sich die Mama in spe an diesen Vorsatz halten kann, wenn sie das hilflose Bündel dann erstmals in den Armen hält.

Alena Gerber und Clemens
© Instagram

Ob Bub oder Mädchen wollen Alena Gerber und Clemens Fritz noch nicht verraten.

Kinder nur mit Clemens

Dass Alena mit ihrem Clemens das grosse Los gezogen hat, zeigen nicht nur die verliebten Bilder der beiden. Sie sagt es auch ganz deutlich: «Mit keinem anderen Mann hätte ich mir jemals so einen Schritt auch nur vorstellen können.» Ihr Verlobter sei der Einzige, mit dem sie eine Familie gründen möchte. Wir wünschen alles Gute!

Auch interessant