Justin Bieber Alle wollen ein Stück seines Erfolges

Die Stars stehen Schlange beim Teenie-Star. Mariah Carey, Kanye West, Michael Bublé - sie alle wollen mit Justin Bieber einen Song aufnehmen. Ist der Jüngling wirklich musikalisches Ausnahmetalent oder versuchen sich die anderen einfach, auf seiner Erfolgswelle mitzureiten?
Justin Biebers Erfolgswelle reist nicht ab.
© Dukas Justin Biebers Erfolgswelle reist nicht ab.

Nebst dem Evergreen «Last Christmas» von Wham! gehört Mariah Careys Hit «All I Want For Christmas Is You» zu den Weihnachtsklassikern. Jetzt nahm die Sängerin den Track neu auf - mit Justin Bieber.

Im Videoclip präsentiert sich Mariah als sexy Santa-Claus-Frau, im ultrakurzen roten Rock, bauchfrei und mit betontem Dekolleté. Justin indes stürmt mit Freunden ein Einkaufszentrum, verteilt seinen Fans Geschenke, während Mariah im Hintergrund mit dem Po wackelt und lasziv in die Kamera zwinkert.


Offensichtlich bezweckt Mariah mit der Wiederveröffentlichung einen erneuten Karriereantrieb. Sollen jetzt doch die Teenies ihren längst erschienenen Weihnachtshit kaufen - dank Justin. Und sie ist nicht die einzige, die sich um eine Kollaboration mit dem Kanadier reisst: Rap-Grösse Kanye West setzte bereits mehrmals auf den Jungstar, Jay-Z, Michael Bublé und Boyz II Men sind nur einige weitere Namen auf der Liste.

Justins Mega-Erfolg ist und bleibt unumstritten: Soeben gab «Bing» bekannt, dass er im Internet der meistgesuchte Musiker des letzten Jahres war. Bei Twitter hat er 15 Millionen Follower, so viele wie keine andere Person. Klar, versuchen die alternden Stars auf Justins Erfolgswelle mitzureiten.

Auch interessant