Désirée Nosbusch Alles aus: Trennung von Daimler-Chef!

Beim Mercedes-CSI in Zürich versorgte er seine Süsse noch mit Köstlichkeiten vom Dessertbuffet, sie dankte es ihm mit verliebten Blicken. Doch damit ist jetzt Schluss: Schauspielerin Désirée Nosbusch und Daimler-Konzernchef Dieter Zetsche haben sich getrennt.

«Wir sind kein Paar und wir waren kein Paar», soll Désirée Nosbusch, 48, am Dienstag gegenüber der «Bild»-Zeitung gesagt haben. Dabei sah das Ende Januar noch ganz anders aus: Damals veröffentlichte die «Schweizer Illustrierte» das erste gemeinsame Bild der jungen Liebe. In der Talkshow von Markus Lanz beantwortete Nosbusch die Frage, ob sie denn verliebt sei, mit einem «Ja».

Das ungleiche Paar sorgte damals für viel Aufsehen. Schliesslich war die Schauspielerin vor ihrer Beziehung mit Zetsche acht Jahre lang mit dem attraktiven Ex-«Tatort»-Kommissar Mehmet Kurtulus, 41, zusammen. Die Beziehung scheiterte jedoch: Während Nosbusch mit ihren beiden Kindern Lennon-Noah, 17, und Luka-Teresa, 14, in Los Angeles wohnte, blieb Kurtulus in Berlin.

Die Distanz soll diesmal am Liebes-Aus nicht Schuld gewesen sein - eher war es die mangelnde gemeinsame Zeit, wie Vertraute gegenüber dem deutschen Boulevarblatt sagen. Jörg Howe, Leiter der Konzernkommunikation der Daimler AG will dazu keine Stellung nehmen: «Privatangelegenheiten unserer Vorstände kommentieren wir grundsätzlich nicht.»

Daimler-Boss Dieter Zetsche war 26 Jahre lang mit seiner Frau Gisela verheiratet, die im Februar 2010 ihrem Krebsleiden erlag. Seine drei Kinder sind bereits erwachsen.

Auch interessant