Kunis & Kutcher Also doch! Knutschfotos aufgetaucht

Für die Schauspieler wird es immer schwieriger, eine Liebschaft zu dementieren. Aktuelle Bilder zeigen: Mila Kunis und Ashton Kutcher haben den US-Nationalfeiertag zusammen verbracht. Küssend.

Die Liebesgerüchte seien «absurd!», sie seien einfach langjährige Freunde, die sich gut verstünden; Mila Kunis, 28, und Ashton Kutcher, 34, haben während der letzten Wochen alles gegeben, um eine allfällige Beziehung zu dementieren. Die aktuellen Bilder lassen sich aber nur schwer mit Freundschaft erklären. Mila und Ashton verbrachten den amerikanischen Nationalfeiertag am 4. Juli zusammen mit seiner Familie. Im Sommerkleidchen bewegt sich Mila äusserst vertraut im Garten des Hauses. Als sie sich unter die Bäume zurückzieht, folgt ihr Ashton, umarmt sie, küsst sie.

Die beiden kennen sich seit 15 Jahren, spielten in der US-Sitcom «Die wilden 70er» ein Liebespaar. Mila trennte sich 2011 von Langzeitfreund Macaulay Culkin, 31, Ashtons Ehe mit Demi Moore, 49, ging vergangenen November in die Brüche. Dass es in Hollywood schwierig ist, einen neuen Partner zu finden, erklärt Mila in einem aktuellen Interview mit der US-Ausgabe der «Elle»: «Wo kann ich mich für ein Date treffen? Ich kann nirgends hin! Ich versuche ein normales Single-Leben zu führen, aber mit meinem Status funktioniert das einfach nicht.»

Da trifft es sich gut, hat sie nun einen Mann gefunden, der denselben Status hat. Und in den sie schon vor Jahren verliebt war. In einem älteren Interview mit dem Magazin «People» beschreibt sie ihre erste Begegnung mit Asthon am Set von «Die wilden 70er»: «Erst dachte ich, ‹Oh, er ist so süss, er ist das Calvin-Klein-Model!›. Und dann realisierte ich: Ich muss ihn küssen! Ich war so nervös, weil ich doch so verliebt in ihn war.»

Wie ernst es die beiden derzeit miteinander wirklich meinen, darüber wird weiter spekuliert. Freunde der zwei sagten zu USMagazine.com, dass sie sich vorerst «non exclusive» - also zwanglos - treffen würden. «Sie wollen abwarten, wohin das führt.»

Nichtsdestotrotz scheint die «nicht exklusive» Liebelei vor allem eine zu stören: Ashtons Noch-Ehefrau und Ex, Demi. Als die ersten Bilder von Mila und ihm aufgetaucht sind, soll sie ausgerastet sein, erzählte ein Freund dem Magazin «Closer»: «Sie tobte! Sie hat ihn gleich zur Rede gestellt. Er sagte ihr, es wäre kein Date und sie wären mit Freunden unterwegs gewesen, aber Demi liess sich nicht beruhigen.» Wie RadarOnline.com berichtet, führt Demis Eifersucht gar zum Bruch mit ihrem drei Töchtern Rumer, 23, Scout, 20, und Tallulah, 18. Ein Freund erklärt: «Seit dem Ehe-Aus mit Ashton ist Demi ein absolutes Wrack und total hilfsbedürftig. Ihre Töchter wollen eine Mutter und keine kleine Schwester.»

Auch interessant