Helmut Kohl «Kanzler der Einheit» ist gestorben

Altbundeskanzler Helmut Kohl ist am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben.
Helmut Kohl Alt Bundeskanzler Deutschland gestorben tot
© Getty Images

Altbundeskanzler Helmut Kohl ist am 16. Juni 2017 gestorben.

Helmut Kohl ist am Freitagmorgen in seinem Haus in Ludwigshafen verstorben. Das berichtet die «Bild». In den letzten Jahren litt Kohl unter gesundheitlichen Problemen. Anfang Mai 2015 wurde er an der Hüfte operiert, später folgte ein Eingriff am Darm. Nach der Operation wurde er auf die Intensivstation verlegt, was für grosse Anteilnahme in Deutschland und Europa führte.

Der Altbundeskanzler wurde am 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein geboren. 1969 bis 1976 war er Ministerpräsident des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und von 1982 bis 1998 der sechste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Zu dieser Zeit wurde er bekannt als «Kanzler der Einheit». Die Wiedervereinigung Deutschlands fand während seiner Amtszeit statt.

Nach seiner politischen Karriere erschien Kohl in kritischen Medienberichten. Nebst einem Spendenskandal schrieb die Presse über den angeblichen Streit innerhalb der Familie Kohl. Es herrschte demnach Uneinigkeit bezüglich der zweiten Heirat des Politikers. Maike Kohl-Richter ist 34 Jahre jünger als ihr verstorbener Ehegatte. Kohls erste Ehefrau Hannelore, †68, hatte sich 2001 das Leben genommen.

Neben Kohls Söhnen Walter, 53, und Peter Kohl, 51, sowie Kohls Ehefrau trauern auch Politiker und Prominente um den deutschen Politiker.

Auch interessant