Ariana Grande besucht die Terror-Opfer im Spital Was für eine freudige Überraschung in Manchester!

Ariana Grande ist zurück! Vor zwei Wochen tötete ein Islamist 22 Besucher ihres Konzertes in Manchester - und verletzte über 100 Menschen. Nun besucht der US-Star die Opfer. Und bringt die Mädchen wieder zum Strahlen!

Bilder, die das Herz wärmen! Die vielen Mädchen, die der Attentäter beim Konzert von Ariana Grande verletzte, hatten in den letzten zwei Wochen wenig Grund zur Freude. Doch nun das: Am Freitagabend gab es einen Überraschungsbesuch im Royal Manchester Children's Hospital - von Ariana Grande selbst. Und die Sängerin brachte Geschenke mit.

Selbstverständlich posierte Ariana Grande mit den verletzten Mädchen für Fotos. So mit der 10-jährigen Jaden Farrell-Mann, deren Beine durch die Bombe des Attentäters verletzt wurden:

Ariana Grande Manchester Terror Twitter
© Ariana Grande/Instagram

Dieses Bild von sich mit Jaden veröffentlichte Ariana Grande auf ihrem Instagram-Account.

Und das Mädchen selbst stellte natürlich die Bilder mit sich und ihrem Idol ebenfalls auf Social Media:

Der Zeitung «Manchester Evening News» sagte Sharon, die Mutter von Jaden, dass der Besuch eine absolute Überraschung war: «Meine Tochter schaute gerade Fernsehen, als Ariana hereinkam. Jaden war überglücklich.»

Bereits etwas früher war Prinz William zu besuch im Spital bei Jaden:

Ariana Grande ist nach Manchester zurückgekehrt, um am Sonntag ein Benefiz-Konzert für die Opfer des Terroranschlags und ihre Angehörigen zu geben. Dort werden auch zahlreiche weitere Stars wie Justin Bieber, Katy Perry, Coldplay, Take That und Miley Cyrus auftreten.

Auch interessant