Heidi Klum In Aspen wurde ihr klar: Die Ehe ist vorbei

Die Traum-Ehe fand in den Skiferien in Aspen ihr Ende. Eigentlich wollten Seal und Heidi Klum Zeit dort die Zeit mit den Kindern geniessen. Dann wurde ihnen klar, dass ihre Beziehung vorbei war.

Über die Weihnachtstage reiste die Familie von Heidi Klum, 38, und Seal, 48, in den Skiurlaub nach Aspen. Gemeinsam mit den Kindern wollten sie die Ferien geniessen und die Zeit gemeinsam verbringen. Doch es kam alles anders, verrieten Freunde des Paares der amerikanischen Zeitschrift «People»: In Aspen durchlebten Heidi und Seal «mehr Tiefen als Höhen». «Es war schwierig für die beiden miteinander klarzukommen. Ihr Trip nach Aspen war etwas chaotisch», weiss ein Insider.

Klum habe schliesslich einen Punkt erreicht, an dem sie sich eingestehen musste: «Ich habe keine Kraft mehr zu streiten.» Sie wollte die Ehe beenden, bevor die Streitigkeiten den gemeinsamen Kindern Henry, 6, Johan, 5, Lou, 2, und Leni, 7, schaden würden.

Seit zwei Wochen sucht Heidi bereits einen Anwalt, berichtet TMZ.com. In Los Angeles soll sie sich an einem geheimen Ort mit verschiedenen Rechtsbeiständen getroffen haben. Alle Anwälte, die Heidi aufsuchte, seien sehr bekannt und hätten bereits des öfteren Stars in Scheidungsfragen beraten, erzählt eine Quelle. Mittlerweile habe sie sich für einen Anwalt entschieden. Damit verschaffte sich Klum einen Vorsprung gegenüber ihrem Mann - denn alle Rechtsberater, die sie aufgesucht hatte, dürfen nicht mehr für Seal arbeiten.

Das Paar gab am Montag, 23. Januar, seine Trennung bekannt.

Auch interessant