Paris Hilton & Co. Auf diese Songs können wir verzichten

Die Hotelerbin möchte es noch einmal wissen und startet einen zweiten Versuch, in der Musikbranche Fuss zu fassen. Paris Hilton hat soeben einen Plattenvertrag mit dem Label von Rapper Lil Wayne unterschrieben. Doch braucht die Welt wirklich ein zweites Album des ehemaligen It-Girls? Sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie, auf welche Möchtegern-Musiker wir gut und gerne hätten verzichten können.

Auf die musikalischen Entgleisungen von Paris Hilton, 32, hätte die Welt gut und gerne verzichten können. Doch das hält die Hotelerbin nicht davon ab, ein zweites Album zu produzieren. Soeben unterschrieb sie mit dem Label von Rapper Lil Wayne, 30, einen Plattenvertrag. «Willkommen in der Familie, Paris Hilton», twitterte diese Woche Birdman, der Mitbegründer der Plattenfirma Cash Money Records. Im Sommer soll die neue Paris-Hilton-Scheibe erscheinen. «Es wird ganz anders als mein erstes Album. Es wird richtige House Musik darauf zu hören sein», erklärt das ehemalige It-Girl laut dem amerikanischen News-Portal TMZ.com. Für diejenigen, die verdrängt haben, wie das erste Album von Paris Hilton geklungen hat, hier eine kleine Erinnerungsstütze:

Doch braucht es wirklich ein weiteres Album der Hotelerbin? Diese Frage muss nicht beantwortet werden, da Paris Hilton sowieso macht, was ihr gefällt. Doch die DJane - wie sie sich selbst bezeichnet - ist nicht die einzige Möchtegern-Musikerin, deren Lieder die Bevölkerung nicht unbedingt hören möchte.

  • Auch die Muse von Karl Lagerfeld, Baptiste Giabiconi, 23, hätte das Singen lieber bleiben lassen sollen:

     
  • Ebenfalls ein zweites Standbein im Musikbusiness aufbauen, wollte Schauspielerin Scarlett Johansson, 28. Ihre Musik ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut:

     
  • Schauspieler Jack Black, 43, sang im Film «School of Rock» im Jahr 2003. Die Lieder seiner Band Tenacious D sind witzig, doch auf den Song «Tribute» hätten wir verzichten können. Beurteilen Sie die gesangliche Leistung des Schauspielers selbst:

     
  • «Schuster, bleib bei deinen Leisten.» Dieses Sprichwort hätte sich Billy Bob Thornton, 57, zu Herzen nehmen sollen. «Angelina» heisst sein schmalziges Lied - wem er den Song wohl gewidmet hat?


  • David Hasselhoff, 60, und «Limbo Dance» - zu diesem Phänomen braucht es keine Worte:

     
  • Auch Topmodel Milla Jovovich, 37, macht sich mich ihrer Gesangseinlage keinen Gefallen:


  • Vom Soapstar zur Musikerin. Zwar konnte sich Jeanette Biedermann, 33, als Sängerin behaupten, doch wirklich herausragend waren ihre alten Songs nicht:


  • Er hats sogar an den «Eurovision Song Contest geschafft». Mit seiner nicht ganz ernst gemeinten Performance sorgte Stefan Raab, 46, im Jahr 2000 am «ESC» in Schweden für Gelächter:


  • Last, but not least - oder vielleicht doch - der ehemalige Soapstar Oli. P., 34, mit seinem Lied «Flugzeuge im Bauch». Noch Fragen?

Auch interessant