Überraschung und Tränen beim Bachelor-Finale Leo entscheidet sich für Leo

Bachelor Leonard hat die letzte Rose vergeben. Der Rosenkavalier mit dem Silberblick entschied sich für Leonie. Verliererin Daniela vergoss bittere Tränen.

Leo & Leo: Diese Liebe ist für Ring-Gravuren und Hochzeitseinladungen wie geschaffen. Der deutsche Bachelor 2016 Leonard, 31, hat sich für Kandidatin Leonie, 25, entschieden. Im Vorfeld galt allerdings Konkurrentin Daniela, 24, als Favoritin. Was ist passiert, dass sich die schüchterne Leonie gegen die geschwätzige Daniela durchsetzen konnte?

Leonie schwärmte Leonards Eltern vor, wie toll ihr Sohn ist: «Leonard ist schon ein sehr besonderer Mensch für mich, mit so vielen Facetten und Interessen. Ein echter Gentlemen.» Solche Komplimente hört der Bachelor freilich gern. «Genau diese Leonie habe ich von Anfang an in ihr gesehen. Aber sie hat sie mir nicht wirklich gezeigt», so der Beau mit dem Silberblick. Jetzt kam sie - zu ihrem eigenen Glück - doch noch zum Vorschein. 

Verliererin Daniela weint bittere Tränen

Für die Nacht der letzten Rose hat RTL für ordentlich Romantik gesorgt. Unzählige Kerzen untermauerten, was Leonard zu sagen hatte. «Obwohl ich selbst sehr verschlossen bin und du auch, habe ich das Gefühl, dass du genau das sein könntest, was ich schon so lange suche.» Und dann kam die Frage aller Fragen: «Möchtest du diese Rose haben?» 

Leonie sagt Ja, Daniela hat das Nachsehen. Leonard sagte ihr zwar, was für eine «tolle, umwerfende Frau» sie sei. Aber: «Ich habe immer gehofft, dass irgendein Gefühl noch kommt, aber ich habe mich nicht verliebt.»

Die Verliererin trugs mit Fassung. Zumindest vor Leonard. Im Auto kamen dann die Tränen. «Alles, was ich mir vorgestellt habe für die Zukunft, ist zerstört.»

Im Dossier: Weitere Artikel zu «Der Bachelor»

Auch interessant