Barron Hilton im Spital Paris' kleiner Prügelbruder macht wieder Probleme

Die Hiltons machen sich Sorgen um ihr zweitjüngstes Familienmitglied. Am Wochenende wurde Barron Hilton ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem ein Streit im Strandhaus seiner Schwester Paris eskaliert ist. Es ist nicht das erste Mal, dass der Hotelerbe verprügelt wurde.

Entweder hat Barron Hilton einfach nur Pech oder er lässt gerne die Fäuste sprechen. An einer Party seiner älteren Schwester Paris Hilton, 33, geriet der 24-Jährige mit Jeremy Jackson, 33, aneinander. Der «Baywatch»-Schauspieler tauchte angeblich uneingeladen mit ein paar Freunden auf der Feier auf. Weil Paris' Freund Brandon Davis, 33, den Schauspieler bat, die Party zu verlassen, sei dieser ausgerastet, erzählt ein Sprecher der Hotelerbin gegenüber Tmz.com.

Die Situation eskalierte, es gab Streit. Für Barron Hilton nahm die Geschichte kein gutes Ende. Am frühen Sonntagmorgen musste er mit Platzwunden ins Krankenhaus eingeliefert und genäht werden. Es ist nicht das erste Mal, dass der Hilton-Sprössling Ärger macht. Im Dezember 2013 war er an der Art Basel in Miami ebenfalls in eine Schlägerei verwickelt, landete mit Schnittwunden im Gesicht im Spital. Damals behauptete er, Lindsay Lohan, 28, stecke hinter der Attacke.

Langsam scheint klar, dass es Barron Hilton faustdick hinter den Ohren hat. Im Februar 2008, mit gerade einmal 17 Jahren, wurde er wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verhaftet. Zudem war er mit einem gefälschten Führerausweis unterwegs. Einem Tankwart, den er angefahren hatte, musste er knapp fünf Millionen Dollar Schadenersatz zahlen, wie Businessinsider.com schreibt.


 
Auch interessant