David & Victoria Beckhams schwören auf Liebessteine

Wunder-Kristalle und Gratis-Pflegeprodukte: Wie es im heimischen Badezimmer der Herr und Frau Beckham aussieht und welche Macken Posh hat, verrät das Paar in einem Interview.
David und Victoria Beckham werden zum vierten Mal Eltern.
© Dukas David und Victoria Beckham werden zum vierten Mal Eltern.

Sie gehören zu den reichsten Pärchen Hollywoods, ihr Vermögen wird auf über 180 Millionen Franken geschätzt. Ihre Bleibe in Beverly Hills, eine Villa im Wert von 21 Millionen, strotz vor Luxus. Victoria, 36, und David, 35, Beckham haben sich darin all ihre Wünsche erfüllt. Auch jenen von getrennten Badezimmern.

Der Grund: «Sie lässt alles offen liegen, selbst Zahnpastatuben», lästert Becks gemäss der «Daily Mail» über seine Frau, schwächt aber ab: «Es ist ihre Art der Unordnung. Aber es ist auch ihr Bad und darum geht es mich nichts an.» Im Gegensatz zu Victoria liebt es David aufgeräumt. Seine Frau: «Er ist sehr ordentlich, hat eigentlich keine Macken, die mich aufregen könnten.»

Während er in einem Bad aus dunklem Holz alles verstaut, nichts herumliegen lässt, «will ich in meinem sehr modernen, schwarz-weissem Bad all meine Produkte sehen.» Produkte, die sie vielfach geschenkt bekommt. «Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir immer ganz tolle Crèmes erhalten.»

Neben Luxus und Schönheit schwört das Paar aber auch auf heilende Steine. Sie glauben an deren Kraft und positiven Auswirkungen auf die Gesundheit. «Wir beide lieben Kristalle. Ich zum Beispiel habe in meinem Badezimmer Rosenquarze und schwarze Turmaline verteilt.» Rosenquarze helfen gegen Kopfschmerzen, Erklältungserscheinungen, Liebeskummer und sollen Herzanfällen vorbeugen. Und sie fördern ein harmonisches Zusammenleben. Schwarze Turmaline wirken stressabbauend und schmerzlindernd. Beide Steine kann David derzeit gut gebrauchen: Vergebens hatte er  in Zürich dafür gekämpft, die Fussball-Weltmeisterschaft 2018 nach England zu holen.

Auch interessant