Kate Middleton Bei ihr hat die Queen nichts zu melden

Elisabeth II ist zwar die Königin von Grossbritannien, bei der Hochzeitsplanung ihres Enkels William hat sie allerdings reichlich wenig Mitspracherecht. Dafür bestimmt sie, dass Kate Middleton nach der Hochzeit ihren Vornamen ändern muss.

Die Planung für die Hochzeit von Prinz William, 28, und Kate Middleton, 28, ist in vollem Gange - und die Queen hat kein Mitspracherecht! Laut Hollyscoop.com ist das aber kein Problem für Elisabeth II. «Der 29. April 2011 gehört Will und Kate», meint Jamie Lowther-Pinkerton, der Privatsekretär des Prinzen. «Sie bestimmen die Details deshalb sehr genau. Ein mehrköpfiges Team setzt ihre Wünsche dann um.»

Ein Mitspracherecht hat die Queen allerdings beim Namen der zukünftigen Prinzessin: Nach der Hochzeit darf sich Catherine Elizabeth Middleton, so heisst Williams Zukünftige mit vollem Namen, nicht mehr Kate nennen. Sie darf nur noch mit Catherine angesprochen werden.

Alles zu Kate & Williams' Liebesglück gibt's im Royals-Dossier.

Auch interessant