Liz Taylor Beigesetzt - ihre Familie sagt Adieu

Nur einen Tag nach ihrem Tod fand im kleinen Rahmen die Beisetzung der Hollywood-Legende Elizabeth Taylor statt. Zu Lebzeiten legte sie noch fest, wie die Feier ablaufen soll.

Einen Tag nach ihrem Tod wurde Elizabeth Taylor, † 79, beigesetzt. Nur Familienmitglieder und engste Freunde waren zu der kleinen Zeremonie geladen. Gegen 14 Uhr Donnerstagnachmittag fuhren auf dem Friedhof Forest Lawn Memorial Park fünf schwarze Stretch-Limousinen vor. Eine Viertelstunde später traf der Sarg ein - genau so hatte es sich die Hollywood-Legende gewünscht. Ein Sprecher erzählt People.com: «Sie wollte sogar zu ihrer eigenen Beerdigung zu spät kommen.»

Während der einstündigen Trauerfeier richteten sowohl Schauspiel-Freund Colin Farrel und zwei ihrer vier Kinder Worte an die Verstorbene. Eines ihrer zehn Enkelkinder spielte ihr zu Ehren auf der Trompete «Amazing Grace».

Liz Taylor findet ihre letzte Ruhe an dem Ort, wo auch ihr langjähriger Freund Michael Jackson und Hollywood-Grössen wie Clark Gabel oder Jean Harlow, beigesetzt wurden. Eine Abdankungsfeier für die Öffentlichkeit soll zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Auch interessant