Was macht eigentlich... ...«Billy Elliot»-Darsteller Jamie Bell?

Als 14-Jähriger eroberte der Engländer Jamie Bell die Kinowelt im Sturm. Mit tänzerischem Geschick und Charme blieb er als Billy Elliot in den Köpfen der Zuschauern hängen. Über zwölf Jahre ist das nun her, mittlerweile ist Bell erwachsen geworden und hat soeben die Ex-Freundin von Marilyn Manson geheiratet.

Schon Mitte Oktober wurde gemunkelt, Jamie Bell, 26, und seine Freundin Evan Rachel Wood, 25, würden bald vor den Traualtar schreiten. Nun ist offiziell: Die beiden haben sich am vergangenen Dienstag das Ja-Wort gegeben, bestätigt ein Sprecher gegenüber People.com. Beide Schauspieler feierten ihre grössten Erfolge als Kinder. Wood wurde für das Drama «Dreizehn» als beste Hauptdarstellerin für den Golden Globe nominiert, Bell erlangte als pubertierender Balletttänzer Weltruhm.

BILLY ELLIOT UND DAS TANZEN
Jamie Bell macht heute kaum noch mit seinen tänzerischen Fähigkeiten von sich reden. Zwölf Jahre zuvor war er jedoch als Billy Elliot jedem ein Begriff - er war der Star aus dem gleichnamigen Kinohit. «Ich werde tanzen», prophezeite er im Jahr 2000 und setzte damit ein Zeichen. Ballett war nicht länger nur ein Mädchending.

Im Gegensatz zu seiner Filmfigur wuchs Jamie Bell in einer Tänzerfamilie auf. Als Sechsjähriger begann er mit Ballett und trat somit in die Fussstapfen seiner Grossmutter, Mutter, Schwester und Tante - allesamt Tänzerinnen. Acht Jahre später konnte sich der Engländer problemlos gegen 2000 Jungen behaupten: im Casting zu «Billy Elliot - I will Dance». Einerseits gelang ihm so der Durchbruch als Schauspieler, andererseits fand der Engländer, der seinen leiblichen Vater nie kennengelernt hat, in Regisseur Stephen Daldry einen Ersatzvater und Mentor. Bell sagt heute, ohne ihn hätte er als 15-Jähriger möglicherweise den falschen Weg eingeschlagen. 

DER WANDEL VOM KINDERSTAR ZUM HOLLYWOOD-SCHAUSPIELER
Der ehemalige Kinderschauspieler konnte an den Megaerfolg des charmanten Balletttänzers nie anknüpfen. Trotzdem: In den vergangenen Jahren spielte er an der Seite von Naomi Watts und Adrien Brody im grossen Blockbuster «King Kong» mit,...

...ergatterte sich die Hauptrolle des Tims in der Motion-Capture-Comicverfilmung «Tim und Struppi» von Stephen Spielberg,...

...und war zuletzt 2012 in «Man on a Ledge» zu sehen.

DIE BEZIEHUNG ZU EVAN RACHEL WOOD
Statt seine Filmkarriere voranzutreiben, konzentrierte sich der Engländer in diesem Jahr lieber auf sein privates Glück. 2005 lernte er die Schauspielerin Evan Rachel Wood beim Dreh des Green Day Musikvideos «Wake Me Up When September Ends» kennen. Und lieben: Sie waren über ein Jahr lang ein Paar.

Während keine weiteren Liebschaften von Jamie Bell bekannt wurden, sorgte seine bisexuelle Ex-Freundin für Schlagzeilen. 2010 verlobte sie sich mit dem Schockrocker Marilyn Manson, ihre On/Off-Beziehung hielt er für immer in einem seiner Musikvideos fest. In der Hauptrolle: natürlich Evan Rachel Wood.

Die Verlobung wurde nach nur sieben Monaten wieder aufgelöst und die beiden ehemaligen Kinderstars feierten ihr Liebes-Comeback. Mit dem Trauschein macht Jamie Bell die Beziehung zu Evan Rachel Wood nun hieb- und stichfest.

 

 

Auch interessant