Bobbi Kristina Brown im Koma «Es wäre ein Wunder, wenn sie sich erholen würde»

Es steht schlecht um Whitney Houstons Tochter. Bobbi Kristina Brown liegt im künstlichen Koma, ihre Gehirnfunktion soll «signifikant vermindert» sein. Inzwischen hat sich auch ihr Vater Bobby Brown zu Wort gemeldet.
Bobbi Kristina Brown liegt im Koma Tochter Whitney Houston
© Getty Images

Bobbi Kristina Browns Hirn soll schwer geschädigt sein. Ob sie sich jemals davon erholen wird, ist fraglich.

Familie Brown bangt um die 21-jährige Bobbi Kristina. Am Samstag ist sie bewusstlos, mit dem Kopf nach unten, in ihrer Badewanne aufgefunden und nach Wiederbelebungsmassnahmen sofort ins Spital in Atlanta gebracht worden. Die Ärzte mussten sie anschliessend ins künstliche Koma versetzen. Jetzt gibt es Neuigkeiten zum Gesundheitszustand der Tochter von Whitney Houston, †48 - und die sind alles andere als positiv. Ihre Gehirnfunktion soll «signifikant vermindert» sein, weiss Tmz.com von einem Familienmitglied. Und gegenüber People.com sagte eine andere Quelle aus dem Familienkreis: Es sei theoretisch zwar möglich, dass sich Bobbi Kristina sich von den Schäden erhole, es wäre jedoch ein Wunder.

Vater Bobby Brown ist sofort nach Atlanta gereist, als er vom tragischen Ereignis hörte. Er weilt inzwischen am Krankenbett seiner Tochter und weicht nicht von ihrer Seite. In einem offiziellen Statement, das «Us Weekly» vorliegt, bittet er um Respektierung der Privatsphäre. «Bitte erlauben Sie meiner Familie, mit dieser Situtaion fertigzuwerden und meiner Tochter die Liebe und Unterstützung zu geben, die sie jetzt braucht.» Er sei untröstlich, heisst es weiter aus seinem Umfeld. «Das ist der schlimmste Albtraum. Whitney zu verlieren war hart, aber das ist eine Million Mal schlimmer. Sie auf die selbe Art zu verlieren, würde ihn zerstören.»

Genau wie ihre Mutter vor knapp drei Jahren ist Bobbi Kristina in einer Badewanne aufgefunden worden. Whitney Houston war am 11. Februar 2012 in der Wanne ihres Hotelzimmers ertrunken. Laut Autopsiebericht hatte die 48-Jährige Kokain im Blut. Drogen oder Alkohol waren bei ihrer Tochter aber offenbar nicht im Spiel, wie CNN unter Berufung auf die Polizei berichtet.

Auch interessant