1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Bode Miller & Morgan Beck gedenken verstorbener Tochter Emeline

Sie wäre jetzt zweijährig

Die Millers erinnern sich schmerzlich an ihre Emeline

Den 10. Juni 2018 werden Bode Miller und Morgan Beck niemals vergessen. An diesem Tag starb ihre 19 Monate alte Tochter Emeline. Gestern Montag wäre die Kleine zwei Jahre alt geworden.

Bode Miller und seine Frau Morgan 2016
Bode Miller und Morgan Beck machen eine schwierige Zeit durch. Getty Images

Das eigene Kind zu verlieren, ist wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann. Genau dieses Schicksal ist Ex-Skistar Bode Miller, 41, und seiner Frau Morgan Beck, 31, widerfahren. Ihre gemeinsame Tochter Emeline, kurz «Emmy», ist am 10. Juni 2018 im Pool der Nachbarn ertrunken. Das Kinderzimmer der Kleinen und die vielen Fotos erinnern das Paar täglich an den tragischen Tod. Gestern Montag mussten die Millers besonders fest an ihre verstorbene Tochter denken - Emmy hätte ihren zweiten Geburtstag gefeiert.

Galerie: Diese Stars sind 2018 gestorben

Der grosse SI-Jahresrückblick

Diese Stars sind 2018 gestorben

Willi Melliger auf Calvaro
George W. Bush
Stefanie Tücking
Im Alter von 94 Jahren, ist der ehemalige, US-Präsident George H.W. Bush in der Nacht auf den 1. Dezember 2018 gestorben. George H.W. Bush war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Erst im April 2018 hatte der Amerikaner seine Frau Barbara verloren. Dukas

«Ich liebe dich bis zum Himmel und zurück»

Auf Instagram liess Morgan Beck ihre Familie, Freunde und Fans wissen, wie sehr ihre Gedanken an diesem Tag bei Emmy sind. Die frühere Beachvolleyballspielerin postete ein Foto aus glücklicheren Tagen. Auf dem Bild sitzt das Kleinkind vergnügt auf einem Campingstuhl. Zum Foto schrieb Morgan Beck: «Alles Gute zum Geburtstag mein kleines Mädchen. Ich liebe dich bis zum Himmel und zurück.»

Die Millers setzen sich für die Wassersicherheit ein

Als Konsequenz aus dem tragischen Tod haben sich die Millers entschieden, Aufklärungsarbeit zu leisten. Vor einigen Monaten kommunizierten sie ihre Spendenaktion. Mit der finanziellen Unterstützung von Ausbildungen zur Wassersicherheit wollen sie helfen, Ertrinkungstode zu vermeiden.

Von SH am 6. November 2018