Heftiger Streit Polizeieinsatz bei Boris und Lilly Becker

Am Mittwochabend rückte in der Villa von Boris und Lilly Becker die Polizei an. Der Grund war ein heftiger Streit des Paares. Ihr jüngster Sohn soll ebenfalls im Haus gewesen sein. 
Boris Becker Lilly Becker Trennung
© Getty Images

Boris und Lilly Becker gaben im Mai das Ende ihrer Beziehung bekannt. 

Lilly Becker, 42, sagte in einem Interview nach der Trennung von ihrem Noch-Ehemann Boris, 50,: «Wir waren in allem immer sehr leidenschaftlich, im Leben, in der Liebe, im Sex und im Streit.» Nun ist diese Leidenschaft wohl in Wut umgeschlagen. 

Am Mittwochabend eskalierte ein Streit in der Wimbledoner Villa des Ehepaares so heftig, dass ein Nachbar die Polizei rief. Gemäss «Bild» sei der Notruf um 22.01 Uhr abgesetzt worden. Ein Sprecher von Scotland Yard bestätigt den Einsatz: «Die Polizei in Wimbledon wurde zu einem häuslichen Zwischenfall gerufen. Die Streitenden waren das Ehepaar Becker. Mehrere Kollegen waren vor Ort. Sie beruhigten die Situation.»

Bildergalerie: Das wilde Lieben des Boris Becker


 

Mit im Haus sollen sich auch der gemeinsame Sohn Amadeus, 8, und Boris' Sohn Elias, 18, sowie eine Freundin von Lilly befunden haben. Handgreiflich sei das Paar nicht geworden und es sei auch keine Anzeige erstattet worden. Die Polizei habe die Beckers lediglich um angemessenes Verhalten gebeten.

Gestern Donnerstag seien dann noch einmal mehrere Beamte zur Becker-Villa gefahren. Sie wollten, nach Angaben von Scotland Yard, die Lage überprüfen, trafen aber niemanden an. Boris Becker kommentiert aktuell für den Fernsehsender BBC das Tennisturnier in Wimbledon. Er und seine Noch-Ehefrau Lilly haben ihr gemeinsames Haus in dem Londoner Vorort. Das Paar war 13 Jahre zusammen, neun davon verheiratet. Im Mai 2018 gaben sie ihre Trennung bekannt und reichten wenig später die Scheidung ein. 

Weder Boris noch Lilly wollten den Vorfall bis anhin gemäss «Bild» kommentieren. 

Auch interessant