Die Beckers auf Necker Island Boris und Lilly machen Luxus-Ferien im Paradies

Boris und Lilly Becker sind der Kälte entflohen und per Privatjet auf Necker Island gereist, dem Reich von Multimilliardär Richard Branson. Dort können die Beckers nicht nur die Sonne geniessen, sondern vielleicht auch dem Schwangerschaftswirbel entfliehen.
Richard Branson Island (Necker Island) mit Stars und TV-Doku BBC
© http://www.virginlimitededition.com/

Necker Island liegt in der Karibik, östlich von Puerto Rico, und befindet sich im Privatbesitz von Sir Richard Branson.

Sonne, 26 Grad, stahlblaues Meer und weisser Sandstrand: Necker Island, Teil der Britischen Jungferninseln, ist das Paradies, das sich Multimilliardär Richard Branson 1979 geleistet hat. Die Insel ist Inbegriff von exklusiven Ferien, fernab der Zivilisation. Und sie ist derzeit die Urlaubsresidenz von Boris und Lilly Becker - auf Instagram lassen sie ihre Fans an ihrem Trip teilhaben. 

 

#neckerisland #virgin here we come ...

Ein von Boris Becker (@borisbeckerofficial) gepostetes Foto am

28. Nov 2015 um 15:14 Uhr


Zunächst ging es für die beiden nach einem Zwischenstopp in Miami per Privatjet in die Karibik. Dort angekommen lassen sie seither die Seele baumeln. So geniesst der 48-Jährige entweder ein Bad im Whirlpool mit Kollegen...

 

It's been a long season on the @atpworldtour ...we deserve a rest! #neckerisland @viktortroicki @kevinandersson

Ein von Boris Becker (@borisbeckerofficial) gepostetes Foto am

1. Dez 2015 um 8:34 Uhr


...oder Zeit mit seiner Frau Lilly.

 

❤️

Ein von @sharlely gepostetes Foto am

30. Nov 2015 um 9:52 Uhr



Die Auszeit tut der 39-Jährigen sicherlich gut. Lilly wünscht sich nichts sehnlicher als ein zweites Kind mit ihrem Mann. Doch der Wunsch blieb bisher unerfüllt. Auf dem Münchner Oktoberfest vermutete man, sie würde nur Wasser statt Bier trinken. Darauf angesprochen reagierte sie ungewohnt gereizt: «Ah! Bitte, diese Frage wurde mir schon so oft gestellt. Wenn es so weit ist, dann ist es so. Aber jetzt nicht.»

Neben süssem Nichtstun wird auf Necker Island wird aber auch Tennis gespielt: Der Trainer von der Weltnummer 1 Novak Djokovic nimmt an einem von Richard Branson organisierten Charity-Tennisturnier teil - Tickets für den Wohltätigkeitsevent kosten 110'000 Dollar pro Paarung. Im Gegenzug wird den Gästen auch einiges geboten, zum Beispiel ein Privatkonzert von Sean Paul.

 

Necker island #seanpaul

Ein von @sharlely gepostetes Video am

1. Dez 2015 um 18:25 Uhr
Auch interessant