Kumpel von Kay One wurde angeschossen Boxer Manuel Charr schwebt in Lebensgefahr

Am Mittwochmorgen eskalierte in einer Döner-Bude ein Streit. Profiboxer und Kumpel von Kay One Manuel Charr wurde angeschossen und musste später notoperiert werden.
Manuel Charr (Facebook) Kay One niedergeschossen nach Streit
© Getty Images

Manuel Charr kämpft im Spital um sein Leben.

Der Notruf ging am Mittwochmorgen um 0.43 Uhr bei der Polizei in Essen ein. Ein Mann wurde nach einem Streit in einem Döner-Lokal angeschossen. Wie Bild.de berichtet, handelte es sich beim Opfer, das blutend in dem Restaurant sass, um Boxprofi Manuel Charr.

Wie die Online-Ausgabe der Zeitung weiter schreibt, habe es anfangs noch so gewirkt, als gehe es dem 30-Jährigen gut. Als die Sanitäter ihn auf einer Trage in den Rettungswagen geschoben hätten, habe er noch mit ihnen gesprochen. Im Spital dann der Schock: Der Zustand von Kay Ones, 30, Kumpel verschlechterte sich, die Ärzte begannen sofort mit einer Notoperation.

Pikant an der Geschichte sind vor allem die Gerüchte, die nach der Tat die Runde machten. So soll Rapper Kay One kurz vorher noch mit Charr gefeiert haben. Gut zwei Stunden vor der Tat soll er laut «Bild» ein Video aus einer Essener Shisha-Bar gepostet haben. Darauf zu sehen war Manuel Charr, der sagte, er sei in Essen. Auf Facebook dementiert der ehemalige «DSDS»-Juror Kay One die Gerüchte. «Ich bin nicht einmal in NRW», schrieb er dort unter anderem. Das Video habe er im Auftrag seines Freundes Charr gepostet.

Hab gerade gelesen was heute Nacht passiert ist. Bin gerade Hardcore geschockt..Ich war aber nicht mit ihm. Ich bin...

Posted by Kay One on Dienstag, 1. September 2015



In einem anderen Post schreibt Kay One: «Ich hoffe, er kommt schnell wieder auf die Beine. Ich warte die ganze Zeit schon auf Infos von seiner Familie. Ich lass es euch wissen, wenn es was Neues gibt.» Noch ist nicht bekannt, wie die Operation von Manuel Charr verlaufen ist.

Wieso es zu dem Streit kam, weiss die Polizei noch nicht. Ein Bekannter der Profiboxers ist sich aber sicher: «Das war eine Provokation, er hat Stress mit einem Mann aus Essen, wollte ihm sagen: Guck, ich bin in deiner Stadt, wir klären das. Dann hat der Typ Manuel zu dem Imbiss bestellt, aber das war eine miese Falle», sagt er zu Bild.de. Nach Augenzeugen-Berichten soll der Täter nach den Schüssen geflüchet sein. Er ist bis jetzt noch nicht gefasst.

Auch interessant