Breaking Bad in Schweizer Autozug Bryan Cranston beim Sex erwischt!

Sie wähnten sich in Sicherheit. Doch als der Breaking-Bad-Star Bryan Cranston mit seiner Frau in ihrem Fahrzeug auf dem Autozug in der Schweiz Sex haben will, fährt dieser wieder aus dem Tunnel raus.
Bryan Cranston
© Getty Images

Schockmoment für Bryan Cranston: Ausgerechnet als er und seine Frau sich näher kommen, fährt der Zug wieder aus dem Tunnel.

Es sollten die schönsten Ferien ihres Lebens werden. Vor 28 Jahren gingen Schauspieler Bryan Cranston, 61, und seine Frau Robin Dearden, 63, in die Flitterwochen. Für ihre Reise wählten sie Europa aus. Das führte die beiden auch durch die Schweiz.

Dort passierte einer der peinlichsten Momente des Breaking-Bad-Stars, wie er in der Talkshow «Conan» frischfröhlich erzählt. Das Paar sei in flagranti beim Liebesspiel erwischt worden.

«Plötzlich wurde es wieder hell»

Das Paar wollte demnach von der Schweiz nach Italien reisen. Dafür sei ihnen empfohlen worden, den Autozug zu nehmen. «Der Mitarbeiter im Reisebüro sagte, die Durchfahrt durch den dritten Tunnel dauere 50 Minuten. Und es sei Tradition für Paare in Flitterwochen, diese Zeit zu nutzen», so der Schauspieler mit einem Augenzwinkern.

Gesagt, getan. Cranston und seine Frau zogen sich in ihrem Auto aus und wollten im Tunnel auf dem Zug zur Sache gehen. Doch es sei viel weniger lange als 50 Minuten dunkel geblieben, so Cranston. «Plötzlich wurde es wieder hell und ich sah das Gesicht meiner Frau vor mir!»

Hinter und vor ihrem Wagen standen noch weitere Fahrzeuge. In einem sei eine Familie mit Kindern gewesen, gesteht Schauspieler peinlich berührt. Doch Cranston nimmts heute mit viel Humor. Seine Frau habe ihm in diesem Schockmoment die drei Worte gesagt, die jeder gerne höre: «Runter von mir!»

Auch interessant