Spätes Mutterglück Brigitte Nielsen hat mit 54 ihr fünftes Kind bekommen

Grosse Freude bei der Schauspielerin Brigitte Nielsen. Die 54-jährige Dänin hat ihr fünftes Kind zur Welt gebracht.
Brigitte Nielsen
© Keystone

Für ihre späte Schwangerschaft musste sich Brigitte Nielsen viel Kritik anhören.

Am Freitag durfte Brigitte Nielsen ihren neusten Familienzuwachs auf der Welt begrüssen. Wie das Magazin «People» schreibt, kam Töchterchen Frida in Los Angeles zur Welt. Das 2.5 Kilo schwere Mädchen ist Nielsens fünftes Kind und ihre erste Tochter.

 

«Wir sind überglücklich, unsere schöne Tochter in unserem Leben willkommen zu heissen», lassen sich Nielsen und Mattia Dessi zitieren. Der 39-jährige Barkeeper ist der Vater des Kindes und seit 2006 der Ehemann des blonden Models (im Bild).

you'll be a great papà ❤️ Ti amo 💋 #fathersday #daddy #love #family

A post shared by Brigitte Nielsen (@realbrigittenielsen) on

Die glückliche nun fünffache Mutter war in ihrem Leben auch schon fünf Mal verheiratet. Unter anderem mit Schauspieler Sylvester Stallone, 71. Sie zog von unterschiedlichen Vätern die Söhne Julian Winding, 34, Douglas Meyer, 25, Killian Gastineau, 28, und Raoul Meyer Jr., 23, auf (im Bild v. l.).

Btw...my boys 😘#mothersday #family #life #brigittenielsen

A post shared by Brigitte Nielsen (@realbrigittenielsen) on

Böse Kritik an der «alten» Mutter

Die Schwangerschaft der 54-Jährigen sorgte bei einigen für Stirnrunzeln. «Unverantwortlich» und «egoistisch» musste sich Nielsen schimpfen lassen. Sie machte in einem Interview mit der «Bunte» schon vor der erneuten Schwangerschaft klar: Sie findet das unfair. «Die Leute sind schockiert und halten einen für egoistisch. Aber wenn ein Mann mit 70 Vater wird, klopft man ihm anerkennend auf die Schulter.»

Auch interessant