Schwanger mit 54 Jahren Brigitte Nielsen wehrt sich gegen ihre Kritiker

Eigentlich ist eine Schwangerschaft eine schöne Sache. Ist die Frau jedoch 54 Jahre alt, haben scheinbar viele kein Verständnis für die werdende Mutter. Diese Erfahrung musste die letzten Tage Brigitte Nielsen machen. Jetzt schlägt sie zurück.
Brigitte Nielsen nicht mehr jung nach Kinder mit Ehemann
© Getty Images

Brigitte Nielsen mit ihrem Mann Mattia Dessi.

Sie sorgte für DIE Überraschung der Woche: Brigitte Nielsen verkündete, dass sie ihr fünftes Kind erwartet. Mit 54 Jahren. Und das schon bald. Zumindest lässt dies das Bild vermuten, das Nielsen zu ihrer Nachricht auf Instagram postete.

Der Instagram-Post der dänischen Schauspielerin, die auch schon mit Sylvester Stallone verheiratet war, sorgte für grosse Aufregung. Auch auf der Facebook-Seite der «Schweizer Illustrierten». «In diesem Alter noch ein Kind zu bekommen ist unverantwortlich», «wie egoistisch» oder «Mutter, Grossmutter und Urgrossmutter in einem» waren noch die harmlosesten Kommentare. Die positiven Zusprüche klar in der Minderheit.

«Einem Mann mit 70 klopft man auf die Schulter»

Dass eine solche Nachricht dermassen negativ aufgenommen würde, vermutete Brigitte Nielsen wohl schon vor einem Jahr. In einem Interview mit «Bunte» erzählte sie damals, dass sie sich mit ihrem fünften Ehemann Mattia Dessi, 39, nochmals ein Kind wünsche. Auf die Reaktionen anderer angesprochen meinte Sie:

Die Leute sind schockiert und halten einen für egoistisch. Aber wenn ein Mann mit 70 Vater wird, klopft man ihm anerkennend auf die Schulter.

Alles nur ein Scherz?

Dieser Meinung ist dann auch eine Minderheit der Kommentatoren unter ihrem eigenen Instagram-Post. Andere wiederum vermuteten Anfang Woche noch, dass Brigitte Nielsen sich einen Scherz erlaubt. Einige sahen im runden Bauch eher einen Gipsabdruck, vielleicht von einer der bisherigen vier Schwangerschaften der ehemaligen «Dschungelkönigin». Aus ihren ersten fünf Ehen stammen die vier Söhne Julian Winding, Killian Marcus Nielsen, Raoul Ayrton Meyer Jr und Douglas Aaron Meyer.

View this post on Instagram

family throw back ❤️ #brigitte #tbt #nielsen #proudmom

A post shared by Brigitte Nielsen (@realbrigittenielsen) on

Aber auch diesem Gerücht tritt Brigitte Nielsen nun entgegen. Und zwar mit einem zweiten Bild auf Instagram. Dazu setzt sie vielsagend auch den Hashtag «Positive vibes» - also «Gute Schwingungen» - und hofft auf weniger negative Reaktionen. Tatsächlich reagieren ihre Follower dieses Mal versöhnlicher. «Du bist eine ganz besondere Frau» und «Lass die Neider quatschen», meinen diese nun.

View this post on Instagram

happy time ❤️ positive vibes #happyness #positivevibes

A post shared by Brigitte Nielsen (@realbrigittenielsen) on

Auch interessant