Bruce Jenner im grossen Enthüllungsinterview Gott gab ihm «die Seele einer Frau»

Im Interview mit Diane Sawyer macht Bruce Jenner offiziell, was die amerikanische Presse schon lange gemunkelt hat. Der Stiefvater von Kim Kardashian führt nun ein Leben als Frau.
Bruce Jenner wird zur Frau, Geschlechtsumwandlung 2015, Transgender
© Dukas

Schon als kleiner Junge wusste Bruce Jenner, dass er im falschen Körper geboren wurde.

Auf dieses Interview hat ganz Amerika mit Spannung gewartet. Nach Monaten, in denen die Medien über eine mögliche Geschlechtsumwandlung spekulierten, gestand Bruce Jenner: «Ja, ich bin in jeder Hinsicht eine Frau». Der 65-Jährige stand Moderatorin Diane Sawyer, 69, am Donnerstagabend Red und Antwort und sprach über...

...SEINE KINDHEIT:
Er habe schon als kleiner Junge gewusst, dass er im falschen Körper geboren sei. Bereits mit acht Jahren habe er heimlich die Kleider seiner Schwester angezogen. Sein ganzes Leben habe er nach aussen die Wahrheit verschwiegen. Doch damit ist jetzt Schluss. «Bruce lebt eine Lüge. Sie ist keine Lüge. Ich kann so nicht weiter machen.»

...SEINE INNERE ZERRISSENHEIT:
Nachdem bekannt wurde, dass Jenner seinen Adamsapfel verkleinern liess, dachte er über Selbstmord nach. Die Scham sei einfach zu gross gewesen. «In dieser Nacht dachte ich, es ist vorbei. Mein Herz raste und ich dachte, dass es am einfachsten wäre, meine Waffe zu holen und mich zu erschiessen. Dann ist der Schmerz weg, es ist vorbei und du bist an einem besseren Ort.» Im letzten Moment hat sich der Reality-TV-Star jedoch umentschieden. «Ich dachte, so etwas kann ich nicht machen. Schliesslich will ich wissen, wie diese Geschichte ausgeht.»

...DAS GESPRÄCH MIT SEINEN KINDERN:
Am schwersten ist es dem Olympiasieger von 1976 gefallen, seinen Kindern seinen inneren Kampf zu erklären. «Ich habe versucht, es ihnen so zu erklären: Als Gott den kleinen Bruce erschaffen hatte, sagte er: ‹Okay, was machen wir bloss mit ihm? Er soll klug und willensstark sein.› Und dann, als er fast fertig war, dachte er sich: ‹Warte mal. Komm, ich gebe ihm die Seele einer Frau.›»

...DIE REAKTIONEN SEINER STIEFTÖCHTER:
Das hätte wohl niemand gedacht! Kim Kardashian, 34, ist diejenige, die Bruce am meisten unterstützt. Sie habe ihn einmal in Frauenkleidern erwischt und sei davongestürmt. Nachdem sie mit Ehemann Kanye West, 37 darüber gesprochen habe, sei sie offen für die Veränderung gewesen, so Bruce. Kanye habe zu seiner Ehefrau gesagt: «Ich kann mit der schönsten Frau der Welt verheiratet sein, und das bin ich. Ich kann die schönste kleine Tochter haben, und das habe ich. Aber ich bin nichts, wenn ich nicht ich selbst sein kann. Wenn ich nicht ehrlich mit mir sein kann, bedeuten die beiden nichts.» Stieftochter Khloe Kardashian, 30, hingegen habe grössere Probleme gehabt. «Sie ist sehr emotional und hatte am meisten Mühe, es zu akzeptieren.»

...SEINE SEXUALITÄT:
«Nein, ich bin nicht schwul. So weit ich weiss, bin ich heterosexuell. Ich war noch nie mit einem Mann zusammen. Ich war immer verheiratet und habe Kinder gezeugt.» Weitere Gedanken über seine sexuelle Orientierung will er sich zu diesem Zeitpunkt nicht machen. «Sagen wir einfach, ich bin asexuell - im Moment. Im kommenden Jahr werde ich eine Menge lernen.

...SEINE FEMININE SEITE:
Ob er sich als Frau wie die Kardashian-Damen kleiden wird, will Diane Sawyer wissen. «Nein, nein. Sie ist definitiv eine Jenner. Sehr chic und elegant.»

...ZUKÜNFTIGE OPERATIONEN:
Damit habe ers nicht eilig. «Es gibt bestimmt physische Veränderungen, aber das meiste ist mental. Im Moment kann die geschlechtsangleichende Operation noch warten.»

...ÜBER SEINE ZUKUNFT:
«Ich bin gesund. Ich habe meine Kinder. Ich habe eine Familie. Ich habe jetzt sieben Enkel. Ich freue mich sehr auf die Zukunft und bin gespannt, was ich alles machen werde. Ich glaube, mir wird es gut gehen. 2015 wird ein spannendes Jahr.»

Auch interessant