Mit Lippenstift und Wangenrouge Bruce Jenner auf Cover als Frau dargestellt

Für seine Titelgeschichte hat ein amerikanisches Magazin Bruce Jenner digital bearbeitet. Vom Cover strahlt der ehemalige Olympionike dem Leser mit rotem Lippenstift, welligem Haar und weiblicher Kleidung entgegen. Endlich stehe er dazu, dass er eine Frau sein will, heisst es. Zu viel des Guten für den Ex-Mann von Kardashian-Oberhaupt Kris Jenner?
Bruce Jenner (Frau) Cover Photoshop Transgender
© In Touch Weekly

Das Magazin «In Touch» titelt, dass sich Bruce Jenner in diesem Jahr als Frau outet.

Er hat sich den Adamsapfel abschleifen lassen, liess sich die Haare wachsen und trägt Nagellack. Seit der Trennung von seiner Frau Kris Jenner, 59, wird in der amerikanischen Presse eifrig spekuliert, ob Bruce Jenner kurz vor einer Geschlechtsumwandlung steht. Doch nun hat ein Revolverblatt den Vogel defintiv abgeschossen.

Am Mittwoch titelte das amerikanische Magazin «In Touch»: «Bruces Geschichte: Mein Leben als Frau». Glücklich strahlt der 65-Jährige vom Cover, trägt roten Lippenstift, Rouge, welliges Haar und sehr feminine Kleidung. Alles fake. Das Foto wurde mit Photoshop bearbeitet. Den Beweis lieferte die Website Buzzfeed.com. Das Foto sei aber nicht bloss mit ein paar einfachen Klicks bearbeitet, sondern der Kopf des ehemaligen Profisportlers sei gleich mit dem Körper und Make-up der britischen Schauspielerin Stephanie Beacham, 67, vertauscht worden:

Bruce Jenner (Frau) Cover Photoshop Transgener Fail
© In Touch Weekly / Getty Images

So trickste das «In Touch»-Magazin: Bruce Jenners Kopf wurde kurzerhand auf dem Köper von Stephanie Beacham platziert.

Wie reagierte das Photoshop-Opfer auf die Titelstory? Bisher schwieg Jenner eisern, und so bleibt es wohl auch vorerst. Paparazzi erwischten den Ex-Olympioniken, kurz nachdem das Magazin erschienen war, aber in seinem Auto. Und da schien Bruce Jenner am Boden zerstört, auf den Fotos sieht es gar so aus, als ob er weinen würde. Ob ihm das Cover so nahe geht oder er aus einem anderen Grund so verzweifelt ist, ist nicht bekannt.

Bruce Jenner (Frau) im Auto nach Cover-Story Transgender
© Dukas

Völlig verzweifelt sitzt Bruce Jenner in seinem Auto. Obs an der Titelgeschichte des amerikanischen Magazins liegt?

Während sich Bruce Jenner nicht zu den Gerüchten äussert, nimmt ihn seine Ex-Frau in Schutz. Sie sei sehr aufgebracht, erzählen Kris Jenners Freunde dem News-Portal Tmz.com. Sie habe zu ihnen gesagt: «Es ist einfach nur gemein, egal ob es wahr ist oder nicht.» Auch die Twitter-Gemeinde findet die Titelgeschichte schrecklich. So twittern sie beispielsweise:


Geht das Magazin mit dem Cover von Bruce Jenner zu weit?


 

Auch interessant