Mit Jacques und Gabriella im Schnee Charlène zeigt ihren Zwillingen die Schweiz

Im Winter zieht es die Stars in die Berge: Während Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kindern die französischen Alpen bevorzugten, weilte Fürstin Charlène mit ihren Zwillingen vor kurzem in der Schweiz. Die Familie verbrachte ihre Skiferien in Gstaad.
Charlene von Monaco Zwillinge Paris Match Schweiz Gstaad
© parismatch.com

Charlène von Monaco ziert das Cover der aktuellen Ausgabe von «Paris Match». 

Neben Verbier ist auch Gstaad der Prominenten-Hotspot in der Schweiz schlechthin. Wer Glück hatte, konnte vergangene Woche Fürstin Charlène, 38, und ihre Zwillinge Gabriella und Jacques, 1, erspähen. Dort verbrachten die Monegassen ihre Skiferien - für die Kleinen eine Premiere, wie das französische Magazin «Paris Match» in seiner neuesten Ausgabe berichtet.

Übernachtet hat die Familie im Fünf-Sterne-Luxushotel Alpina. Dort gönnte sich die Fürstin auch ein paar Wellnessbehandlungen, während ihre Kinder ihr Nachmittagsschläfchen machten oder das Wetter kein Herumtollen im Schnee erlaubte. Auch einen Skikurs besuchte die gebürtige Südafrikanerin. Doch ihr Element ist und bleibt Wasser in flüssiger Form. «Wir hoffen, dass Gabriella und Jacques unsere Leidenschaft für Sport erben - vor allem für Wassersport», erzählt die ehemalige Profi-Schwimmerin. «Ich glaube, wir sind auf einem guten Weg.»

Charlène und die Kids genossen die Winterferien in den Schweizer Bergen zunächst alleine. Aufs vergangene Woche hin reiste dann ihr Gemahl, Fürst Albert nach - pünktlich, um seinen 58. Geburtstag am 14. März feiern zu können. Einen schöneren Ort für ein kleines, aber feines Familienfest hätten sich die Monegassen wahrlich nicht aussuchen können...

Auch interessant