Gad Elmaleh Über Charlotte Casiraghi: «Sie wird die beste Mutter der Welt»

Endlich erfährt die Welt mal wieder etwas über Charlotte Casiraghi. Und das ausgerechnet von ihrem Freund Gad Elmaleh. Der werdende Vater erzählt erstaunlich offen, wie es der schönen Monegassin während ihrer Schangerschaft geht und was ihn so an ihr fasziniert.
Charlotte Casiraghi und Gad Elmaleh
© Getty Images

Wenn man etwas von Charlotte Casiraghi und ihrem Freund Gad Elmaleh hört, dann nur, weil der Schauspieler etwas ausplaudert. Die schöne Monegassin hält sich nämlich äusserst bedeckt, wenn es um ihr Privatleben geht.

Kurz vor Weihnachten ist es so weit. Dann wird das Kind von Charlotte Casiraghi, 27, und Gad Elmaleh, 42, das Licht der Welt erblicken. Während der Komiker und Schauspieler bereits einen Sohn aus erster Ehe hat, ist es für die 27-jährige Tochter von Caroline von Monaco eine Baby-Premiere. «Es geht ihr gut und sie ist sehr glücklich, Mutter zu werden», sagt Elmaleh, der kürzlich auf Amerika-Tournee war, zur US-Zeitschrift «People». Und ist sich sicher: «Sie wird die beste der Welt, weil sie sehr grosszügig und liebevoll ist.»

Dass Charlotte wie für ihn geschaffen ist, wird klar, als der Franzose mit den marokkanischen Wurzeln nicht mehr aus dem Schwärmen herauskommt. «Sie ist ein gewitztes und sehr kluges Mädchen mit einem grossen Sinn für Humor. Man kann mit ihr philosophieren und doofe Witze machen. Wir schauen uns Kunstaustellungen oder TV-Shows an, über die sie laut losgrölen kann. Dieser Mix ist wichtig für mich. Zudem führen wir tiefgründige Konversationen und teilen Ansichten. Ich bin der glücklichste Mann - wirklich, das bin ich.»

Verlobt ist er jedoch nicht. Auch wenn die Presse immer wieder Gegenteiliges behauptet. Er befinde sich zwar gerade an einem sehr speziellen Punkt in seinem Leben, doch eine Hochzeit würde definitiv nicht anstehen. «Ich kann ihnen versichern, dass wir nicht verlobt sind. Vielleicht eines Tages, aber im Moment sind wir es nicht», räumt er mit den Gerüchten um eine baldige Eheschliessung auf. Selbst seine Familie sei schon mit einem angeblichen Termin am 14. September konfrontiert worden. «Meine Eltern sind ausgeflippt», erzählt er. 

Eine Märchenhochzeit steht also nicht an und Liebe auf den ersten Blick sei es gemäss dem Komiker auch nicht gewesen. Klingt irgendwie nicht ganz so romantisch, wie man sich das bei so einem schönen Paar eigentlich erhofft. Gad Elmaleh relativiert: «Die schönsten Geschichten schreibt immer noch das wahre Leben.» Denn als er und Charlotte sich 2011 über Freunde kennelernen, ist es nicht eine dieser verrückten Begegnungen. «Ich finde es grossartig, waren wir zu Anfang nur befreundet.» Wenn man jemandem nämlich zuerst als Freund begegne, lerne man ihn doch auf eine viel bessere und andere Art kennen. «Genau das ist uns passiert.»

Weitere Artikel über das Fürstenhaus Monaco finden Sie im grossen Dossier von SI online.

Auch interessant