Sex, Sport und Nippel-Stimulation So bereitet sich ein Fitnessmodel auf die Geburt vor

Chontel Duncan bringt in vier Wochen ihr erstes Kind zur Welt und will für den Moment der Geburt bestens gewappnet sein. Die ehemalige Teilnehmerin der Wahl zur Miss Universe Australia verfolgt dafür einen strikten Tagesablauf, der nicht nur ein strenges Fitnessregime beinhaltet.

Geburtsvorbereitung mal anders. Während die einen Atem- oder Entspannungstechniken lernen, setzt Chontel Duncan aus Australien auf ein anderes Programm: Sex. Täglich. Damit möchte sie insbesondere in der Phase kurz vor der Geburt Wehen auslösen, wie es gemäss der «Daily Mail» heisst. Zudem hat die 31-Jährige noch einen Tipp: Jedes Mal, wenn sie ins Bad muss, stimuliert sie ihre Brustwarzen, auch das soll wehenfördernd wirken.

Das Fitnessmodel rechnet damit, vier Stunden in den Wehen zu liegen. Die eigentliche Geburt werde dann nur 30 Minuten dauern. «Drückt die Daumen, dass das alles so eintrifft», wie sie zu diesem Foto auf Instagram schreibt.


Die Geburt wird die einstige Finalistin bei der Wahl zur Miss Universe Australia wohl kaum so genau beeinflussen können. Was sie aber beeinflussen kann, ist ihr Körper, den sie während ihrer Schwangerschaft in Form hält. Derzeit befindet sie sich in der 36. Woche und treibt nach wie vor täglich Sport.

Das Resultat ihres Fitnessregimes präsentiert sie auf Instagram:


Duncan hat während ihrer Schwangerschaft bislang nur 10.4 Kilogramm an Gewicht zugelegt.


Auf ihrem Account, dem über 200'000 Fans folgen, zeigt sie auch, wie hart sie jeweils trainiert. Montags zum Beispiel steht Thaiboxen auf dem Plan: 


Wie sie das alles schafft? Chontel Duncan sagt, sie habe so viel Energie, wie wenn sie nicht schwanger sei. «Ich schlafe normal und wache nicht auf, um zur Toilette zu gehen.» Sie werde weiter trainieren, solange sie sich wohl fühle. 

Auch interessant