Chris O'Neill «Sie sieht aus wie ihre Mutter»

Erschöpft, aber überglücklich trat Chris O'Neill am Freitagabend vor die Medien. Der royale Papi sprach erstmals über sein Töchterchen. Und zeigte zumindest schon mal den Fussabdruck seines Mädchens.
Chris O'Neill an Pressekonferenz nach Geburt Baby
© Reuters

Chris O'Neill ist am Donnerstag erstmals Vater geworden. Prinzessin Madeleine und der Tochter gehe es gut, sagte er an der Pressekonferenz.

Viel schien der frischgebackene Vater nicht gerade geschlafen zu haben. Im blauen Pullover, mit Dreitagebart und müden Augen stellte sich Chris O'Neill, 39, am Freitagabend den Fragen der Medienleute. So will es die Tradition: Kurz nach der Geburt treten die royalen Väter vor die Presse und erzählen, wie alles verlaufen ist und wie es ihrem Baby geht.

«Es waren ein unglaublicher Tag und eine unglaubliche Nacht», berichtete der Ehemann von Prinzessin Madeleine, 31, von Schweden. Die Geburt sei problemlos verlaufen und das grösste Glück, das ihm je widerfahren sei. «Ich war von Anfang bis Ende dabei.» Sogar die Nabelschnur habe er selbst durchgeschnitten, wie er stolz anfügte. Später wolle er unbedingt mit einem Drink feiern.

Die kleine Prinzessin hat am Donnerstagabend, 22.41 Uhr (Ortszeit), in New York das Licht der Welt erblickt. Sie wiegt 3150 Gramm und ist 50 Zentimeter gross, hat dunkle Haare und dunkle Augen. Und: «Sie sieht aus wie ihre Mutter, und das war alles, was ich mir gewünscht hatte.» Ein Foto habe er zwar nicht dabei. O'Neill hat sich aber den Fussabdruck des Babys auf den Unterarm drücken lassen und hielt es in die Fotokameras. Auch den Namen wollte er nicht verraten. Das bleibt dem Grossvater des Babys, König Carl Gustaf, 67, vorbehalten, der demnächst die Regierung einberufen und offiziell den Namen und Titel des Kindes mitteilen wird.

Das Königspaar äusserte sich inzwischen auch zur Geburt ihres Enkels. «Wir fühlen heute Glück und warme Dankbarkeit, und unsere Freude ist gross», liessen sie verkünden. «Wir wünschen uns nun, dass Prinzessin Madeleine und Christopher Ruhe haben und diese einzigartige Zeit mit ihrer kleinen Tochter geniessen können.»

Madeleines Geschwister, Prinz Carl Philip, 33, und Kronprinzessin Victoria, 36, schrieben: «Wir sind alle sehr froh darüber, dass Madeleine und Christopher Eltern geworden sind.» Sie freuten sich darauf, die kleine Familie zu treffen. Und die Estelle, Victorias Tochter, sei schon sehr neugierig auf ihre neue Cousine.

Fussabdruck Baby Chris O'Neill Prinzessin Madeleine
© via Facebook.com

Christopher O'Neill zeigt den Fussabdruck seiner Tochter auf seinem Unterarm.

Weitere Artikel über Prinzessin Madeleine & Co. finden Sie im grossen Royal-Dossier.

Auch interessant