Vom Stripper zum Superstar Das Leben des «Jurassic World»-Stars Chris Pratt

Er ist der Shootingstar in Hollywood: Chris Pratt. Mit seiner Rolle in «Jurassic World» hat er es wohl ganz nach oben geschafft. Wir stellen euch den Fast-Sexiest-Man-Alive, Ex-Wrestler und gläubigen Christen vor.
Chris Pratt fat fett ohne Anna Faris Jurassic World nicht shirtless
© Getty Images

Chris Pratt: Zwischen diesen Bildern liegen etwas mehr als 10 Jahre.

HERKUNFT
Chris Pratt wird am 21. Juni 1979 in Virginia im US-Bundesstaat Minnesota geboren. Seine Mutter hat norwegische Wurzeln, die Vorfahren seines Vaters kommen sogar aus der Deutschschweiz. Ob das der Grund ist, warum er auch Deutsch lernte? Jedenfalls spricht er fliessend Deutsch.

LIEBE
Der heute 35-Jährige war von 2004 bis 2006 mit der «Revenge»-Schauspielerin Emily VanCamp, 29, zusammen. Danach lernte er seine spätere Ehefrau, die Schaupsielerin Anna Faris, 38, kennen. Die zwei gaben sich 2009 auf Bali das Ja-Wort - ein nicht nur romantischer Moment: Beide erkrankten an einer Lebensmittelvergiftung.

Chris Pratt fat fett ohne Anna Faris Jurassic World nicht shirtless mit Emily Vancamp
© Getty Images

Zwei Jahre waren Chris und Emily ein Paar.

AUSSEHEN
2014 wurde Chris Pratt beinahe vom «People»-Magazin zum Sexiest Man Alive gewählt. Nur einer war vor ihm: Schauspiel-Kollege Chris Hemsworth, 31. Immerhin wählte ihn das «GQ»-Magazin im selben Jahr zum Mann des Jahres. Dass Pratt mit seinem Äusseren überzeugen konnte, war nicht immer so. Er hatte vor ein paar Jahren etwas mehr Speck auf den Rippen, galt als Pummelchen - und sah in etwa so aus.

Chris Pratt fat fett ohne Anna Faris Jurassic World nicht shirtless
© via Giphy.vom

Für seine Rolle in «Guardians of the Galaxy» nahm er 30 Kilogramm ab. Und sein Mucki-Körper kann sich inzwischen sehen lassen.

GELEGENHEITSJOBS
Bevor er zum gefeierten Leinwandstar wurde, war sich Pratt für keinen Job zu schade. Er verkaufte Gutscheine, war Brombeeren-Pflücker, Wrestler, Autoputzer und Stripper unter anderem an der Geburtstagsparty der Grossmutter eines Freundes. Und er arbeitete als Kellner bei «Bubba Gump Shrimp Co.» auf Hawaii, wo er schliesslich mit 19 entdeckt wurde.

SCHULE
Apropos Jobs: Nach nur einem Semester flog Chris Pratt vom College, nachdem ans Licht kam, dass er auch als Stripper seine Brötchen verdiente. Er landete schliesslich auf Hawaii, wo er allerdings kein Geld für eine Wohnung hatte. Dieser kleiner Van war seine Unterkunft:

 

Can't believe I found this picture!!! That is the van I lived in!!! In my hand is the script for the movie that got me out of Maui. Crazy.

Posted by Chris Pratt on Freitag, 15. August 2014


JÄGER
Als Teenie war er Babysitter. Mit dem Geld kaufte er sich eine Waffe, als er zwölf Jahre alt war. Und damals wie heute geht er gerne auf die Jagd.


HUMOR
Chris wurde in der Schule zum Klassenclown ernannt. Ob er auch diesen Instagram-Post im Scherz verfasste oder ob er tatsächlich nicht weiss, dass ein Bidet nicht dafür gedacht ist, sich während des grossen Geschäfts Hände und Gesicht waschen zu können...wir wissen es nicht.


GLAUBE
Pratt ist bekennender Christ. Als sein Sohn im August 2012 neun Wochen zu früh auf die Welt kam und den ersten Monat darum auf der Intensivstation verbringen musste, half ihm der Glaube an Gott über der schwierige Zeit hinweg. «Wir hatten grosse Angst und beteten viel», so Pratt in einem Interview. Die Situation habe seinen Glauben nur noch gestärkt.

Chris Pratt fat fett mit Anna Faris Jurassic World nicht shirtless
© Dukas

Chris Pratt fragt sich manchmal, ob er seine Frau überhaupt verdient habe.


GELD
Für seine erste Rolle bekam Pratt gerade einmal 700 Dollar Gage - plus das Flugticket nach Los Angeles. Inzwischen soll er gemäss «Forbes» allein für seine Rolle in seinem ersten Blockbuster «Guardians of the Galaxy» fünf Millionen Dollar verdient haben. Bei «Jurassic World» dürfte die Gage vermutlich nochmal ein bisschen höher ausgefallen sein.

Auch interessant