Look-Book Christina Aguilera: vom Schulmädchen zur sexy Latina

Wilder als Madonna, sexyer als Lady Gaga: Christina Aguilera beweist seit Mitte der Neunziger, dass man niemanden kopieren muss, um aus der Pop-Masse zu stechen. Blicken Sie zurück auf die Anfänge der Sängerin - im SI-online-Look-Book.

Heute macht sie vor allem wegen ihrer Trennung von Ehemann Jordan Bratman und ihrem Faible für Frauenliebe zu sprechen. In den Neunzigern und Nullerjahren war die stimmgewaltige Latina jedoch die Stil-Ikone schlechthin. Noch ganz brav hatte Klein-Christina Aguilera, 29, mit Pferdeschwanz und rehbraunem Haar in der Nachbarschaft in Philadelphia für die Nachbarn gesungen - bis sie in den neunziger Jahren durchstartete.

Christina fing an, sich im Wochentakt look-mässig neu zu erfinden. Einmal trug sie superheisse Tops, das andere Mal sexy Hotpants - oder sie schockierte halbnackt im Unterwäsche-Look. Keine war sexyer als die platinblondgefärbte Latina mit equadorianischen Wurzeln. Heute ist ihr Look entspannter und oft elegant. Etwas blieb allerdings die ganze Zeit gleich: besagte Platin-Mähne, die wir Ihnen im SI-online-Look-Book zeigen.

  

Auch interessant