Claudia Schiffer Mit 44 Jahren: Das Supermodel steckt noch immer in ihr

Filmpremiere in London und sie ist der Hingucker auf dem Roten Teppich: Claudia Schiffer, die sich zum ersten Mal seit Langem wieder in der Öffentlichkeit zeigt. Schade, macht sie das nicht öfters.

Ein Blick ins Bildarchiv zeigt: Claudia Schiffers letzter Auftritt auf dem Roten Teppich ist eine halbe Ewigkeit her. Zuletzt tauchte sie im Oktober auf, als sie sich für Halloween ins Leoparden-Kostüm schmiss. Ein richtiger Auftritt aber war das nicht. Wir müssen also weiter zurückblättern. Vor genau einem Jahr präsentierte sie ihre neue Brillenkollektion. Doch auch das war eigentlich ein Presse- und kein Red-Carpet-Termin. Es war im Mai 2012, als sie sich zuletzt in der Öffentlichkeit zeigte. Umso schöner ist es, dass sie wieder einmal ins Rampenlicht trat. Am Mittwochabend an einer Filmpremiere in London.

Eigentlich gehörte der Abend ihrem Mann, Regisseur Matthew Vaughn, 43, und seiner Schauspieler-Crew, die «Kingsman: The Secret Service» der Weltöffentlichkeit zeigten. Doch Schiffer überstrahlte alle. Auch ganz ohne Gala-Robe, sondern im schwarz-weissen Mini-Dress, mit blickdichter Strumpfhose und Lackschuhen mit flachem Absatz. Keine Frage, mit ihren 44 Jahren darf Schiffer noch zurecht den Titel Supermodel tragen. Und das, obwohl ihr Karriere-Höhepunkt Ende der 80er-, Anfang der 90er-Jahre war.

1987 wurde sie in Düsseldorf entdeckt. Zwei Jahre später zierte sie erstmals das Cover des renommierten Modemagazins «Vogue». Sie war Karl Lagerfelds Muse. Ihr Name fiel im gleichen Atemzug wie Naomi Campbell, Cindy Crawford oder Kate Moss. Ihr Vermögen liegt je nach Schätzungen im zwei- bis dreistelligen Millionenbereich. Heute macht Schiffer ein bisschen Werbung und ist vor allem Mutter. Sie und ihr Mann Matthew haben drei Kinder.

Auch interessant