Für ihre Leistungen im Mode-Business Claudia Schiffer bekommt wieder einen Bambi

Grosse Ehre für Claudia Schiffer. Das Topmodel wird mit dem Bambi in der Kategorie «Fashion» für ihre langjährigen Verdienste in der Mode-Branche geehrt. 

Sie ist eins der weltweit bekanntesten Gesichter - und mit über 1000 Titelbildern das erfolgreichste Cover-Girl der Geschichte. Nun wird Claudia Schiffer, 47, heute Donnerstagabend mit dem Bambi in der Kategorie «Fashion» ausgezeichnet.

Claudia Schiffer
© getty

Seit drei Jahrzehnten im Geschäft: Claudia Schiffer beim Signieren eines Buches im September 2017 in Paris.

Es sei eine grosse Ehre, sagt die erfolgreiche Geschäftsfrau dazu. Insbesondere freue es sie, dass sie in ihrem Heimatland, Deutschland, diese Auszeichnung erhalte. Für Schiffer ist es bereits der zweite Bambi. Der erste liegt allerdings schon eine Weile zurück: 1991 gewann die Mode-Ikone das begehrte Rehkitz in der Kategorie «Shooting Star».

In einer Disco entdeckt

Die Karriere der 1.80 Meter grossen Schönheit klingt wie aus einem Märchen. Ursprünglich wollte Schiffer - ganz in den Fussstapfen ihres Vaters, einem Anwalt - Jus studieren. Doch dann wurde die damals 17-Jährige 1987 von Michel Levaton, dem Geschäftsführer der Modelagentur Metropolitan, in einer Disko in Düsseldorf entdeckt und nach Paris eingeladen. Als die noch unbekannte Rheinbergerin für Guess Jeans posierte, wurde Karl Lagerfeld, 84, auf sie aufmerksam und nahm Schiffer unter seine Fittiche.

Claudia Schiffer Cindy Crawford Karl Lagerfeld 1993
© Getty Images

Karl Lagerfeld macht Claudia Schiffer (rechts) zu seiner Muse. Hier auf einem Bild von 1993 mit Topmodel Cindy Crawford.

1988 schickte der Stardesigner seine Muse - wie er selbst erklärte - erstmals für Chanel über den Laufsteg. Bis heute sind die zwei nicht nur freundschaftlich, sondern auch beruflich miteinander verbunden. 

Tüchtige Geschäftsfrau

Im Unterschied zu Modelkollegin Naomi Campbell, 47, gabs bei Schiffer keine Skandale. Ihre Karriere trieb die anfangs sehr schüchterne Deutsche stets mit grosser Disziplin und kaufmännischem Kalkül voran. Heute ist die Blonde eine Mode- und Werbe-Ikone, etablierte ihre eigene Marke und vertreibt zahlreiche Kosmetik-Produkte

Sie schützt ihr Privatleben

Auch privat läufts für die Mode-Ikone rund. Sie ist seit 2002 mit Filmproduzent Matthew Vaughn, 45, verheiratet. Das Traumpaar führt seit 15 Jahren eine glückliche und skandalfreie Ehe.

Claudia Schiffer und Ehemann Matthew Vaughn
© getty

Seit 2002 ist Claudia Schiffer mit Filmproduzent und Regisseur Matthew Vaughn verheiratet. 

Zusammen haben sie die Kinder Casper, 14, Clementine, 13, und Cosima, 7. Ihr Privatleben schützt Schiffer so gut es geht. Es existieren nur wenige Bilder, die sie mit ihren Kindern zeigen. Vor ihrer Ehe mit Vaughn war das Supermodel zwei Jahre lang mit Zauberkünstler David Copperfield, 61, liiert. 

Ihre grössten Erfolge

In den 80er- und 90er-Jahren prägte Claudia Schiffer den Begriff des Supermodels. Zusammen mit Modelgrössen wie Cindy Crawford, 51, Naomi Campbell, 47, und Helena Christensen, 48, dominierte sie die Laufstege und Modecovers der Welt und war das deutsche Model-Aushängeschild schlechthin.

Claudia Schiffer für Versace
© getty

Réunion der Supermodels für die Frühlingskollektion 2018 von Versace: Carla Bruni, Claudia Schiffer, Naomi Campbell, Cindy Crawford, Helena Christensen (von links). 

Ausserdem war sie das erste Model, das auf der «Vanity Fair», dem Musikmagazin «Rolling Stone» und der «New York Times» abgebildet wurde. 1990 und 1991 wurde Claudia Schiffer vom Magazin «People» als eine der 50 schönsten Menschen weltweit gekürt. Eine wichtige Auszeichnung holte sich Claudia Schiffer 2006 mit dem Women's World Award.

Das Erste überträgt die Bambi-Verleihung live heute Donnerstagabend um 20:15 Uhr.

Auch interessant